Goethe gibt Auskunft: Endlich Rom, endlich Italien! “Dreißig Jahre Wunsch und Hoffnung”

Wohl kaum. Das ist angesichts des intellektuellen und spirituellen Kosmos, in dem Johann Wolfang von Goethe lebte, auch nicht weiter verwunderlich. Eher schon ist es seine Popularität – schließlich „sah“ Goethe in die geistige Welt, erforschte die „Urpflanze“, schrieb Gedichte über Reinkarnation. Und verdankte seine künstlerische Kraft dem Erleben des sonnigen Südens. Das aller bei maximaler kulinarischer (und auch sonst) Lebensfreude, die ihn bis heute so sympathisch macht.

Über die enorme Bandbreite seines Wirkens gibt Goethe nun selbst wieder einmal Auskunft: Ein neues Buch aus dem Reclam-Verlag zeigt dabei auch, wie sehr Goethe dem Süden Europas verhaftet war. Mehr noch: Sein Werk wäre ohne die berühmte Italien-Reise gar nicht denkbar, seine Flucht aus Weimar zuvor stellte schließlich eine existentielle Krise dar. Heute würde man sagen: Goethe floh vor dem Burnout in den Süden – wie so viele Deutsche nach ihm heute noch.

DEBATTE: Lateinisches Reich gegen Deutschland? „Krisengerede enteignet die europäischen Bürger“

So heißt es im Oktober 1786: „Gott sei Dank, wie mir alles wieder lieb wird, was mir von Jugend auf wert war. Wie glücklich ich bin, daß ich mich der römischen Geschichte, den alten Schriftstellern wieder nahen darf!“ Und: „Wenn ich so denke heut ist Donnerstag und den nächsten Sonntag wirst du in Rom schlafen nach dreißig Jahren Wunsch und Hoffnung. Es ist ein närrisch Ding der Mensch. Verzeih mir, der Wind zieht durch die Fenster, ich sudle nur so fort.“

Entspannter als Goethe in der Campagna (im berühmten Ölgemälde von Tischbein) hat man jedenfalls einen deutschen Denker noch nicht gesehen. Nach seiner Zeit in Italien ist Goethe, der Workaholic früherer Tage, kuriert – jetzt muss er ganz Künstler sein. Nur unter dieser Bedingung kehrt er in die Heimat zurück.

In seiner biographisch orientierten Auswahl von Äußerungen Goethes etwa aus Dichtung und Wahrheit, aus der Italienischen Reise oder aus Briefen baut der Goethe-Spezialist Benedikt Jeßing ein vielgestaltiges und anregendes Bild des großen Schriftstellers – inklusive schönen Bildern von und über Goethe. Seine Zusammenstellung wird so zu einer Biographie in Einzelaussagen, die einen vorzüglichen Einblick in das Leben des Literaten, Kulturschaffenden, Politikers und Privatmanns Goethe gibt.

(Goethe gibt Auskunft, über sein Leben, sein Werk, seine Zeit, Hrsg.: Jeßing, Benedikt, Reclam-Verlag, 389 S. 76 Abb., ISBN: 978-3-15-020284-5, Euro 9,95)