George Clooney erhält Deutschen Medienpreis 2012

Dem Schauspieler und Filmemacher wird diese Ehre laut einer Pressemitteilung für seine humanitären Bemühungen und seiner Friedensarbeit zuteil. So sei er eine „außergewöhnliche Ikone der Filmbranche, die wie kaum eine andere Persönlichkeit weltweit im Scheinwerferlicht der medialen Aufmerksamkeit steht“. Lobenswert findet es die Jury dabei vor allem, dass der 51-jährige Amerikaner seine weltweite Bekanntheit und seinen Erfolg dazu nutze, um auf Konflikte und Krisenherde – darunter die Dafur-Region im Sudan – aufmerksam zu machen.

Weiter heißt es, dass „Clooneys Worte und Taten, seine Bilder und Dokumentationen […] den Verwundbaren, den Schutzlosen und an den Rand gedrängten Menschen Gesicht, Stimme und Hoffnung“ geben. Überreicht wird ihm der Preis am 26. Februar 2013 in Baden-Baden.

Ausgezeichnet werden Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens bereits seit 1992 von der Media Control. Unter den vergangenen Preisträgern befinden sich unter anderem Angela Merkel, Helmut Kohl, Gerhard Schröder, Bill und Hillary Clinton, U2-Frontmann Bono, Steffi Graf, Nelson Mandela sowie der Dalai Lama.