Generalstreik in Spanien: Zapatero hofft auf Torres und Casillas

Bis 6 Uhr in der Früh tagten die Emissionäre – umsonst. Jetzt kommt wohl alles darauf an, wie Regierungschef Zapatero seine Arbeitsmarktreform am 16. Juni verkauft.

Dass an diesem Tag die spanische Nationalmannschaft ihr Auftaktspiel bei der WM feiert, könnte ihm helfen, das war auch so gewollt. Denn die Zeitungen Spaniens werden sich an diesem Tag sicher wenig für die Reform interessieren.

Und so hofft Zapatero auf einen Sieg von Fernando Torres und Iker Casillas. Denn dann gehen die Spanier bestimmt auf die Straßen – aber nicht aus Frust wegen der Sparpolitik, sondern vor Begeisterung.

FORUM Stierkampf: Kunst oder Tierquälerei?

WETTERKARTE SPANIEN: Hier klicken

NEU: Gratis-Anzeigen in Spaniens Allgemeiner Zeitung

NEWS aus Spanien: Politik, Wirtschaft, Sport, Promis, Wetter, Vermischtes

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!

Foto: PSOE

#{fullbanner}#