Generalstreik in Spanien! Gewerkschaft spielt Weltrevolution

Denn während überall auf der Welt der Gürtel enger geschnallt wird, soll das ausgerechnet für Spanien nicht gelten.

Jetzt hat die Gewerkschaft CCOO zu einem Generalstreik gegen die Arbeitsmarktreform der sozialistischen Minderheitsregierung aufgerufen.

Ein Termin soll am Dienstag verkündet werden, sagte ein CCOO-Sprecher am Montag in Madrid.

Es wird erwartet, dass sich auch die Gewerkschaft UGT für einen Generalstreik ausspricht. Beide Organisationen hatten dies als Reaktion auf die Reformvorschläge, die am Mittwoch im Kabinett verabschiedet werden sollen, angedroht.

Vertreter beider Gewerkschaften hatten ihre kategorische Ablehnung des Regierungsvorschlags damit begründet, dass der Text "die Rechte der Arbeiter verletzt".

Sie meinen, das Projekt von Ministerpräsident José Luis Rodríguez Zapatero gebe den Arbeitgebern "mehr Macht", um die Arbeitsbedingungen in ihrem Sinne zu verändern. Kündigungen würden für die Arbeitgeber billiger und einfacher. Das Dokument sei klar von den Arbeitgebern inspiriert. Die Arbeitgeber aber behaupten das genaue Gegenteil.

Die Regierung will Kündigungen für Arbeitgeber vereinfachen und somit Anreize für mehr unbefristete Arbeitsverträge schaffen.

Internationale Organisationen hatten von Spanien wiederholt eine tiefgreifende Arbeitsmarktreform verlangt, auch um die hohe Arbeitslosenquote von rund 20 Prozent zu senken und die wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit zu steigern. (dpa, SAZ)

FORUM Stierkampf: Kunst oder Tierquälerei?

WETTERKARTE SPANIEN: Hier klicken

NEU: Gratis-Anzeigen in Spaniens Allgemeiner Zeitung

NEWS aus Spanien: Politik, Wirtschaft, Sport, Promis, Wetter, Vermischtes

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!

Foto: Vikingtosh87 (Flickr)

#{fullbanner}#