München (ots) –

– Generali startet Zusammenarbeit mit Movendo Technology, dem Forschungs- und Präventionszentrum (FPZ) und der Deutschen Sporthochschule in den Bereichen Robotik und Prävention
– Bei der ersten Initiative untersucht Generali das Trainieren von Menschen mithilfe eines Robotersystems zur Sturzprävention

München (ots) – Pro Jahr kommt es in Deutschland bei Menschen im Alter 65+ zu rund 6 Millionen Stürzen. 450.000 Menschen kommen nach einem Sturz sogar in ein Krankenhaus: Diese Zahlen belegen, wie verhängnisvoll Stürze sein können – vor allem im höheren Alter. Als lebenslanger Partner für ihre Kunden entwickelt die Generali Deutschland deshalb eine robotergestützte Lösung zur Sturzprävention in Zusammenarbeit mit Movendo Technology, dem Forschungs- und Präventionszentrum (FPZ) und dem wissenschaftlichen Forschungspartner Deutsche Sporthochschule Köln.

INNOVATIVE PARTNER UND WISSENSCHAFTLICHE EXPERTISE

In einem ersten Schritt der Kooperation untersuchen die Generali Deutschland und ihre Partner, wie sich ein robotergestütztes Training bei Personen mit erhöhtem Sturzrisiko auswirkt. Dabei trainieren die Teilnehmer in FPZ-Therapiezentren mithilfe des Robotersystems “hunova” des italienischen Unternehmens Movendo Technology, das durch seine technische Kompetenz neue Maßstäbe setzt. Ziel der Generali ist es, ihren Kunden individuelle Lösungen zur Sturzprävention anzubieten und die Anzahl der Stürze zu reduzieren. Nach einer Startphase in Deutschland soll das Projekt weltweit verbreitet werden.

Giovanni Liverani, Vorstandsvorsitzender der Generali Deutschland AG, betont: “Innovation ist der Schlüssel zum Erfolg, um ein lebenslanger Partner für Kunden zu werden. Das bedeutet, neue Technologien zu nutzen und zukunftsweisende Lösungen für unsere Kunden und Vertriebsorganisationen zu entwickeln sowie unsere Versicherungs-, Präventions- und Assistance-Angebote weiter auszubauen. Mit dieser innovativen Partnerschaft ermöglichen wir den praktischen Einsatz des von Movendo Technology entwickelten Robotersystems ‘hunova’ zum Nutzen unserer Kunden, mit einem besonderen Fokus auf ältere Menschen.”

Simone Ungaro, Vorstandsvorsitzender von Movendo Technology, sagt: “Wir sind stolz darauf, Teil des von Generali entwickelten Konzepts des Lifetime Partner-Versprechens zu sein. Dank der Generali sind wir gemeinsam mit FPZ und der Deutschen Sporthochschule Köln richtig positioniert, um einen entscheidenden Durchbruch im Gesundheitsbereich zu schaffen. Mit Hilfe unseres Roboters ‘hunova’ und seiner digitalen Lösung ‘silver index’ ist es nun möglich, das Sturzrisiko objektiv zu bewerten und vorherzusagen und Menschen dabei zu unterstützen, dieses Risiko durch personalisiertes Training zu reduzieren und letztendlich ihre Lebensqualität zu verbessern.”

Die Generali verfügt über eine solide Erfolgsbilanz bei der Entwicklung neuer Lösungen zur Gesundheitsprävention zusammen mit wissenschaftlichen Einrichtungen und innovativen Beratungs- und Technologieunternehmen. Eines der jüngsten Beispiele ist die in Kürze erscheinende App Generali VitalSigns&Care, die die Sauerstoffsättigung des Blutes, die Atemfrequenz, die Herzfrequenz und die Herzfrequenzvariabilität ausschließlich über eine Smartphone-Kamera misst.

GENERALI IN DEUTSCHLAND

Die Generali in Deutschland ist mit 14,3 Milliarden Euro Beitragseinnahmen sowie rund 10 Millionen Kunden der zweitgrößte Erstversicherungskonzern im deutschen Markt. Als Teil der internationalen Generali Group gehören zu ihr in Deutschland die Lebens- und Sachversicherer der Generali Deutschland, der CosmosDirekt sowie der Dialog, die Generali Deutschland Krankenversicherung, die Advocard Rechtsschutzversicherung und die Deutsche Bausparkasse Badenia. Die Produkte der Generali Deutschland Versicherungen sind exklusiv bei der Deutschen Vermögensberatung Unternehmensgruppe erhältlich. Ziel der Generali ist es, Lifetime Partner für ihre Kunden zu sein, der dank eines herausragenden Vertriebsnetzes im Exklusiv- und Direktvertrieb sowie im Maklerkanal innovative, individuelle Lösungen und Services anbietet.

MOVENDO TECHNOLOGY

Movendo Technology, Teil der biopharmazeutischen Gruppe Dompé Holdings, wurde 2016 als Spin-off des Italian Institute of Technology gegründet. Mit Hauptsitz in Genua (Italien) und Niederlassungen in München (Deutschland) und Boston (USA) entwickelt und vermarktet Movendo Technology robotergestützte und digitale Rehabilitationslösungen für objektive, funktionale Bewertungen und effektive Behandlungen. hunova©, das Flaggschiffprodukt des Unternehmens und eines der vielseitigsten robotergestützten Hilfsgeräte auf dem Markt, verbessert die orthopädische Rehabilitation, das Management neurologischer und chronischer Erkrankungen, aktives Altern und sportliche Leistung. Proprietäre Software-Algorithmen und neuartige IT- und Machine-Learning-Lösungen sorgen für eine prädiktive und personalisierte Therapie, Telerehabilitation sowie für datengesteuerte Population-Health-Management-Tools.

Pressekontakt:
Giulio Benedetti
Leiter Unternehmenskommunikation
und Public Affairs
T +49 (0) 89 5121-8294Stefan Göbel
Unternehmenskommunikation
Leiter Externe Kommunikation
T +49 (0) 89 5121-6100Nicole Skalicky
Unternehmenskommunikation
Externe Kommunikation
T +49 (0) 221 [email protected] Deutschland AG
Adenauerring 7
D-81737 Münchenwww.generali.deTwitter: @GeneraliDE
Original-Content von: Generali Deutschland AG, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots