Gelsenkirchen feiert spanische Nacht: Noche Española im Lalok Libre

Alle Freunde südeuropäischer Klänge haben hier Gelegenheit,  David Sorroche, Pepi Alvarez, Victor Castro, Daniel De Alcala und andere Künstler live zu erleben. Ein besonderer Leckerbissen: Der Eintritt ist komplett frei. Zudem lockt im Sommer wieder das berühmte Flamenco-Festival.

Flamenco, Tapas, Alegria

Zu den Highlights der Veranstaltung zählen ganz klar Sänger David Sorroche, das Tänzerpaar Pepi Alvarez/Victor Castro und Gitarrenvirtuose Daniel De Acala. Hier erlebt man mitten im tiefsten Winter feurige südeuropäische Rhythmen und Melodien. Ab 19:00 Uhr sind alle Besucher recht herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei, allerdings wird um eine rechtzeitige Anmeldung gebeten. Auf der Veranstaltung werden die Gäste nicht nur musikalisch unterhalten. Auch für das leibliche Wohl ist hier gesorgt. Es gibt kostenlose Tapas.

Die wichtigsten Informationen zur Spanischen Nacht im Überblick 

Zeit: Sonntag 25. Januar 2015, 19:00 Uhr

Ort:   Dresdener Straße 87 / Ecke Grillostraße

         45881 Gelsenkirchen Schalke

Anmeldung unter Tel: 0177/41 32 607

Eintritt frei

Südeuropäische Rhythmen in Gelsenkirchen

Wieder einmal zeigt das idyllische Gelsenkirchen, welch tiefe Verbindung seine Einwohner zum spanischen Lebensgefühl haben. Das wird umso deutlicher, wenn man sich bewusst macht, dass das Highlight des Jahres mit den Flamenco-Tagen erst noch ansteht. Zwischen Mai und Juni haben Gelsenkirchener und Touristen auf dem Gespaña-Festival Gelegenheit, Flamenco-Tanz, Akrobatik, Live-Musik und Zauberei zu erleben. Auch die vielen Geschäfte der Stadt laden zum magischen Moonlight-Shopping ein. Wenn man sich dabei vor Augen hält, dass das Flamenco-Festival erst vor zwei Jahren seine Premiere gefeiert hat, wird schnell klar, welchen Erfolg das charismatische Happening mit seinen lebensfrohen dynamischen Akteuren bereits für sich verbuchen konnte. Unter www.gespana.de findet man viele weitere Informationen zu der beliebten Veranstaltung. 

Spanisches Lebensgefühl mitten im Revier – Gelsenkirchen erleben

Wer Gelsenkirchen während der Zeit des Flamenco-Festivals oder bei Gelegenheiten wie der Spanischen Nacht einmal hautnah erleben will, sollte sich rechtzeitig um ein Hotel kümmern. Erfahrungsgemäß ist der Ansturm während der lebhaften warmen Jahreszeit sehr hoch. Viele ansprechende Angebote in unterschiedlichsten Kategorien findet man zum Beispiel unter www.hotelgelsenkirchen.com. Dabei ist es ganz einfach, die passende Unterkunft zu finden. Man muss lediglich die folgenden Fragen für sich abklären:

  • Wie viel soll eine Übernachtung maximal kosten?
  • Genügt eine einfache Unterkunft für ein paar Tage oder möchte man einen luxuriösen Urlaub in Gelsenkirchen verbringen?
  • Wie gut ist das Hotel verkehrstechnisch angebunden? Lassen sich alle Veranstaltungen leicht erreichen?
  • Befindet sich das Hotel in der Nähe von Sehenswürdigkeiten, die man bei einem Aufenthalt in Gelsenkirchen unbedingt besuchen sollte.

Viele weitere Highlights in Gelsenkirchen

Neben der Spanischen Nacht und den Flamenco-Tagen gibt es über das Jahr hinweg noch viele weitere Highlights in Gelsenkirchen, bei denen sich ein Besuch allemal lohnt. Hier ist zunächst einmal der Karneval zu nennen, der zwischen Februar und März stattfindet. Seit jeher gehört er zu den absoluten Highlights der Region. Ein weiteres großes Festival ist das Gaudium im Mai im Schloss Horst. Bei dem Happening können sich Besucher einmal ganz hautnah unter mittelalterliche Gaukler Spielleute und Ritter mischen. Für Freunde der etwas härteren Gitarrenmusik empfiehlt sich vor allem das RockHard-Festival im Juni.

Fotoquelle: © Blanaru | Dreamstime.com