Der Musiker, der als einer besten Rock-Gitarristen gegolten hatte, war am Sonntag im Alter 58 Jahren in einem Luxushotel in seinem Urlaubsort Estepona an der Costa del Sol gestorben.

Die spanischen Behörden machten keine näheren Angaben zur genauen Todesursache. Spekulationen in einer britischen Boulevardzeitung, wonach der Musiker am Abend vor seinem Tod heftig Alkohol getrunken haben soll und an seinem Erbrochenen erstickt sein soll, wurden zunächst nicht bestätigt. Auch Fremdeinwirkungen, also Mord oder Totschlag, wurden ausgeschlossen.

Der aus Nordirland stammende Musiker hatte sich vor seiner Solo-Karriere durch seine Arbeit mit der irischen Gruppe Thin Lizzy einen Namen gemacht. Er fühlte sich in erster Linie dem Blues verbunden, hatte aber auch als Hardrocker Erfolg.

Bei Moore waren bislang keine gesundheitlichen Probleme bekanntgewesen. "Er war ein gesunder Kerl", sagte sein Kollege Eric Bell dem britischen Sender BBC.

Bleibt also die Frage: Woran ist Gary Moore gestorben? (SAZ, dpa; Foto: Wikipedia)

#{fullbanner}#