Gary Glitter: Pädophiler Rockstar darf nicht nach Spanien

 

Ein Gericht in England hat den bereits früher verurteilten Glitter verdonnert, seine Heimat nicht verlassen zu dürfen. Die Polizei fürchtet, dass sich Glitter sofort aus dem Staub machen und über Spanien nach Fernost flüchten würde.

Der 64 Jahre alte Pädophile, früher als Glam-Rocker beliebt, lebt derzeit in Kent, mit seiner Yacht tuckert er gerne nach Spanien.

Das hatte er wohl auch jetzt wieder vor: Am Sonntag waren Reisepläne Glitters bekannt geworden – als registrierter Sex-Gangster muss er sich in England aber offiziell vor Reisen abmelden. Das hatte er nicht getan.

NEWS: Britisches Ehepaar hat Maddie auf Mallorca gesehen

Schon früher war Glitter in Spanien umtriebig. Nach seiner ersten Entlassung aus dem Gefängnis lebte er im Jahr 2000 auf seiner Yacht vor Sotogrande in Spanien. Unter dem Namen Larry Brilliante – was auf Spanisch so viel wie Glitter heißt – surfte er im Internet und besuchte Bars. Als seine wahre Identität herauskam, flüchtete er nach Kuba.

In Vietnam wurde er später zu drei Jahre Knast verurteilt, weil er 10 und 11 Jahre alte Mädchen missbraucht hatte. Glitter, mit bürgerlichem Namen Paul Gadd, wurde mit Liedern wie "Do you wanna touch me (Oh yeah )" und "I’m the leader of the gang" in den 70er-Jahren weltberühmt.