Vor allem die Real-nahe Tageszeitung "Marca" macht sich einen Spaß daraus, Reals Präsident Ramón Calderón vorzuführen. Er hatte Paolo Calabrese, den falschen Cage, überschwenglich begrüßt, ließ sich mit ihm fotografieren und führte ihn sogar in die Kabine seiner Mannschaft, wo sich Calabrese ausführlich mit Robinho unterhalten hat.

In der aktuellen Ausgabe zeigt Marca genüsslich die Bilder des für Real so peinlichen Scherzes und kommentiert: "Vergleichen Sie selbst: Sie werden sicherlich nicht eine einzige Ähnlichkeit mit Cage entdecken!"

BILDERGALERIE: Real Madrid und der falsche Cage – Robinho zwischen Triumph und Pleite

Video auf "You Tube": Fürstlicher Empfang für den falschen Nicolas Cage

Calabrese: "Noch nie bin ich so gut bewirtet worden"

Hinter dem falschen Cage steckte der italienische Komiker Paolo Calabrese, der für den Privatsender La 7 den berühmten Schauspielers mimte. Im Vorfeld hatte er eine E-Mail geschrieben, in der er sich für Cages Agent ausgab und sein Kommen ankündigte.

Nach dem Spiel war es kein Geringerer als Roms Kapitän Francesco Totti, der Calabrese auffliegen ließ. Totti kannte den Spaßvogel schon aus einer vergleichbaren Aktion beim Spiel seiner Mannschaft gegen den AC Mailand in Italien.

Calabrese war nach seinem gelungenen Scherz voll des Lobes für Real Madrid: "Alle waren sehr nett zu mir, und noch nie bin ich so gut bewirtet worden."

NEWS: Ronaldinho am Boden – wieder acht Punkte hinter Real

NEWS: Ronaldinho wird nicht zu Inter Mailand wechseln

NEWS: Sieg gegen Espanyol – Schuster: "Das war kein Spiel für die Galerie"

FORUM: Schlappe für Schuster – ist der blonde Engel schon am Ende?

NEWS: Real Madrid raus, Schuster bis auf die Knochen blamiert