Coburg (ots) –

Eine Auswertung der HUK-COBURG zeigt: Mit Beginn des Spiels sinkt die Anzahl der Autofahrten um 20 Prozent.

Wenn Deutschland während der Fußball-Europameisterschaft spielt, ist deutlich weniger los auf deutschen Straßen. Eine aktuelle Auswertung von Telematikdaten zum Fahrverhalten zeigt einen Rückgang der Fahrten um 20 Prozent während der Deutschlandspiele. Nach dem Spiel steigt die Zahl der Fahrten hingegen wieder an. Hier zeigen sich Nachholeffekte: Von den Fahrten, die während des Spiels weniger stattfinden, werden zirka zwei Drittel nach dem Spiel nachgeholt, besonders in der Stunde nach Abpfiff.

Ausgewertet wurden Daten aus dem Telematik-Tarif der HUK-COBURG, den aktuell 570.000 Kundinnen und Kunden nutzen. Verglichen wurden Fahrten an Spieltagen der deutschen Nationalmannschaft in der Vorrunde und im Achtelfinale mit Fahrten an denselben Wochentagen und Uhrzeiten vor der EM.

Zur Pressemeldung auf huk.de:

https://www.huk.de/presse/nachrichten/aktuelles/autofahrten-em.html

Weitere Informationen und Kontakt:

HUK-COBURG Unternehmenskommunikation
E-Mail: [email protected]

Eva-Maria Sahm
Tel.: 09561/96-22605
E-Mail: [email protected]

Original-Content von: HUK-COBURG, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots