Frauen stammen von der Venus…

Um Beziehungsprobleme zu lösen und den Partner zu verstehen, muss allerdings mit viel Feingefühl auf die Bedürfnisse des anderen eingegangen werden. Gerade Frauen scheinen für Männer oftmals ein Mysterium zu bleiben. Schon im Jahr 2000 konnte Mel Gibson einzig dadurch Frauen verstehen, dass er einen Stromschlag durch einen in die Badewanne fallenden Föhn erhielt. Die Filmkomödie von Nancy Meyer macht mehr als deutlich, dass Männer und Frauen keinesfalls die gleiche Sprache sprechen.

Ein Dolmetscher in Sachen Liebe

Beziehungsprobleme entstehen vor allen Dingen dann, wenn beide Geschlechter aneinander vorbeireden. In den meisten Fällen gedeiht so der Frust darüber, sich vom Partner gänzlich unverstanden zu fühlen, über Wochen und Monate hinweg. Das Brodeln der Emotionen unter der Oberfläche hat dann zumeist zur Folge, dass diese in einer Wucht herausbrechen, und die Beziehung auf einen Schlag mehr als nur ins Wanken gerät. Um diesem Bruch der Partnerschaft vorzubeugen oder den emotionalen Scherbenhaufen zu kitten, ist oftmals fremde Hilfe notwendig.

Hilfestellungen durch Dritte

Objektive Betrachter helfen dabei, die Beziehung zu analysieren und zwischen den Geschlechtern zu vermitteln. Nicht zwingend muss es sich dabei gleich um eine Paartherapie handeln. Zunächst kann sich jeder Partner selbst mit seiner Sicht der Dinge und den fehlenden, aber notwendigen Bedürfnissen innerhalb der Beziehung auseinandersetzen. Sich von anonymer Stelle jetzt beraten zu lassen, hilft dabei Konflikte zu meiden und stattdessen Kompromisse zu finden. Denn oftmals sind es die banalen Dingen, welche in einer Beziehung fehlen. Frauen beispielsweise freuen sich schon über eine Rose am Valentinstag, eine Flasche ihres Lieblingssekts am Wochenende oder ein tägliches „Ich liebe dich“. So wird ihnen das Gefühl vermittelt, geliebt zu werden. Männer hingegen sehen sich oftmals nach einer Partnerin, welche ihnen zuhört und bei welcher sie sich fallen lassen können. Wichtig ist generell, sich Freiräume für den Partner zu schaffen, damit gemeinsame Interessen und Unternehmungen nicht auf der Strecke bleiben. So wird der Grundstein für eine dauerhafte Traumbeziehung gelegt.