Forum Schweinegrippe: Steckt eine Verschwörung dahinter?

Aber nur noch 30 Menschen stehen unter Beobachtung, nachdem am Samstag bei weiteren zehn Menschen ausgeschlossen werden konnte, an dem Virus erkrankt zu sein.

Viele Teilnehmer aus dem SAZ-Forum fragen sich derzeit, ob hinter dem Influenza-Virus A möglicherweise eine Verschwörung steckt. 

FORUM Schweinegrippe: Wo stecken wohl die Drahtzieher?

Quasimodo bemerkt dazu: “Der Schweizer Soziologe Jean Ziegler – so steht es in T-online – sagt, dass die Schweinegrippe auf Kosten der Armen dieser Welt hartherzig ausgenutzt wird. Vor allem die Kampagne der WHO schüre nur Angst und stehe in keinem Verhältnis zu den wirklichen Problemen. 

NEWS: Schweinegrippe: Russland stoppt spanischen Schinken

NEWS: Schweinegrippe: Spaniens Fälle verdoppeln sich an nur einem Tag 

NEWS: Schweinegrippe: "Rund 50% der Europäer werden sich anstecken"

Von über 6 Milliarden Menschen sind vermutlich seit einigen Wochen 45 gestorben. Aber 100.000 Menschen sterben jeden Tag an Hunger und seinen unmittelbaren Folgen.

Es ist für Ziegler erstaunlich, wie die Medien gelenkt werden und ihn "würde es nicht wundern, wenn grosse internationale Pharmakonzerne als Steuermann tätig" sind. Sie litten alle unter der Wirtschaftskrise, hätten die Patente auf die Antigrippemittel, die überall gehortet werden. 

Schon bei früheren Krankheiten wie SARS oder Vogelgrippe, bei denen auch die weltweite Furcht geschürt worden wäre, hätten die Pharmakonzerne Milliarden in ihre Kassen gespült.

Bislang gibt es nachweislich 44 Tote und weltweit 3.200 Infektionen. In Deutschland wurden 11 Fälle bestätigt.

Man fragt sich, cui bono, wem nützt die Hysterie. Guten Appetit bei Lomo, Serrano und Chorizo.”

NEWS: BILDERGALERIE: Die vermeintlichen Entführer von Maddie McCann

FORUM Schweinegrippe: Sagen Sie Ihre Meinung

#{fullbanner}#