Formel 1: Steht ein neues Duell im Hause McLaren an?

Der Ferrari-Pilot hat nach 88 Runden die Spitzenzeit von 1.11.189 Minuten geliefert.

Fernando Alonso war an diesem Tag nicht mehr dabei, also richtete sich das Augenvermerk speziell auf die Ferrari- und McLaren-Piloten.

Hamilton, aufgepasst! Gibt es ein neues Fahrerduell im McLaren-Stall?

Der Brite landete auf einem mageren fünften Platz. Wer es hingegen auf Platz 2 schaffte, war sein neuer Teamkollege Heikki Kovalainen. Die Formel 1-Saison verspricht spannend zu werden. Wird es wieder Theater geben, indem sich Hamilton und Kovalainen das Leben gegenseitig schwer machen?

Im Moment sieht es so aus, dass Ferrari und Mercedes die stärksten Rennwagen sind, dafür spricht auch der dritte Platz von Felipe Massa. Der neue Renault wurde von Neuling Nelsinho Piquet getestet, der lediglich auf Platz 12 vorfahren konnte, ganz im Gegensatz zu seinem Teamkollegen Fernando Alonso, der es gestern immerhin auf Platz 6 schaffte.

Auch am Donnerstag kamen viele neugierige Fans, um der letzten Trainingsphase in Cheste beizuwohnen. 6.000 Menschen tummelten sich auf den Rängen. Insgesamt haben die Trainingswoche 72.400 Fans verfolgt.

Der Direktor der Rennstrecke, Julio García, spricht von einem “unverbesserlichen Ergebnis”. Immerhin überschreitet diese Zuschauermenge leicht die von offiziellen Groβen Preisen wie in Bahrein.