Formel 1: Böser Schnitzer von Alonso, Vettel Regenkönig

Wie schade für Alonso! Ohne seinen Dreher in der 37. Runde wäre er in Shanghai wohl Fünfter oder Sechster geworden. Aber im Regen zeigte sich erneut, dass der angeblich "beste Fahrer der Welt" (Alonso über Alonso) vielleicht doch nicht allerbeste ist.

NEWS: Cristiano Ronaldo: 650 Millionen Schulden! Notverkauf an Real Madrid?

NEWS: Real Madrid: "Kaká und Cristiano Ronaldo holen nicht die Liga!"

QUIZ: Lionel Messi und Cristiano Ronaldo – wer kennt die Superstars?

BLOG: Klinsmann ist die "Null des Tages" – Bayern macht sich lächerlich

Denn so langte es am Ende nur für Platz neun, Sebastian Vettel steuerte dagegen zielsicher zum Sieg. Kommentar der Zeitung "Marca": "Ein Meisterwerk!"

Die weiteren Plätze: Webber, Button, Barrichello, Kovalainen. Jenson Button bleibt weiter Erster im Gesamtklassement.

Im Qualifying hatte sich Alonsos R29 am Samstag als völlig neues Auto entpuppt, das plötzlich um den Sieg mitfahren kann. Alonso startete von Platz zwei ins Rennen. Aber da war die Piste noch trocken.

Alonso nach der Sensation im Qualifying: "Die Mechaniker haben großartig gearbeitet und fast kaum geschlafen, um das Auto hinzukriegen. Da muss man etwas zurückgeben, wenn man ins Cockpit klettert."

NEWS: ALLE NACHRICHTEN AUS DEM SPORT AUF EINEN BLICK

#{fullbanner}#