Formel 1 beginnt Abschluss-Testfahrten im verregneten Barcelona

Seit Donnerstagmorgen absolvieren alle Teams auf dem Circuit de Catalunya für vier Tage ihre finalen Proberunden, bevor am 17. März in Australien der erste Grand Prix gestartet wird. Die deutschen Fahrer ließen zum Auftakt allerdings ihren Teamkollegen den Vortritt. Sebastian Vettel pausierte bei Red Bull ebenso wie Mercedes-Pilot Nico Rosberg und Nico Hülkenberg bei Sauber.

   Weiterhin nicht offiziell ist das Comeback von Adrian Sutil in der Königsklasse. Der Gräfelfinger soll Medienberichten zufolge das letzte noch freie Stammcockpit ergattert haben und zu seinem früheren Arbeitgeber Force India zurückkehren. Mit einer Bekanntgabe der Verpflichtung wurde noch am Donnerstag gerechnet. Für das indische Team testete am Donnerstag der britische Stammpilot Paul di Resta.