Genau 166 Menschen starben in den 30 Tagen des November bei Verkehrsunfällen in Spanien, im ganzen Jahr macht das somit bislang 2.006 Tote.

Immerhin: Im Vergleich zum Vorjahr mussten bislang 512 Menschen weniger beerdigt werden, was einen Rückgang der in Spanien enorm hohen Todesrate um 20 Prozent bedeutet.

Hauptgrund für die vielen Verkehrstoten in Spanien: Die Menschen legen immer noch eher zöglicher den Sicherheitsgurt an, vor allem Kinder werden immer noch sehr oft unangeschnallt mitgenommen.

NEWS: Festnahme von ETA-Militärchef dank US-Geheimdienst

NEWS: Europaweiter Haftbefehl gegen ETA-Kämpfer Juana de Chaos 

NEWS: Nach ETA-Anschlag: 250 Personen erleiden Gasvergiftung 

NEWS: Kein Bedarf! Omar bin Laden muss draußen bleiben 

NEWS: Omar Osama Bin Laden: Asylantrag in Spanien 

NEWS: Autobombe in Pamplona: Es hätte ein Massaker werden können

(Foto: saikimecky / flickr)