Flugverbot Deutschland: Bis Sonntag tote Hose!

Das sagte eine Sprecherin der Deutschen Flugsicherung in Langen am Samstag. Bislang hatte eine Sperrung bis Samstag um 14.00 Uhr gegolten. Bereits am Morgen sagte die Sprecherin, es sei "sehr wahrscheinlich", dass sich diese Frist verlängern würde.

In den meisten Teilen Nord- und Mitteleuropas seien für zivile Maschinen keine Starts oder Landungen möglich, teilten die Experten weiter mit.

Dazu zählten Österreich, Belgien, Kroatien, Tschechien, Dänemark, Estland, Finnland, Nordfrankreich, fast ganz Deutschland, Ungarn, Irland, Norditalien, die Niederlande, das südliche Norwegen, Polen, Rumänien, die Slowakei, Slowenien, Schweden, die Schweiz und Großbritannien.

In einigen dieser Gebiete sei der obere Luftraum prinzipiell offen, je nach der zu beobachtenden und erwarteten Aschebewegung. Dieser Luftraum sei wegen der geschlossenen umliegenden Gebiete aber zumeist dennoch nicht erreichbar.

Südeuropa, darunter Spanien, der Südbalkan, Süditalien, Bulgarien, Griechenland und die Türkei blieben offen.

Von den üblicherweise täglich 300 in Europa erwarteten, transatlantischen Landungen habe es am Morgen 73 gegeben. Am Freitag fanden nach den Angabe 10.400 Flüge statt, anstelle der für einen Freitag üblichen 29.000. (SAZ, dpa)

WETTERKARTE SPANIEN: Hier klicken

NEU: Gratis-Anzeigen in Spaniens Allgemeiner Zeitung

NEWS aus Spanien: Politik, Wirtschaft, Sport, Promis, Wetter, Vermischtes

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!

#{fullbanner}#

Foto: Knipserlein (Pixelio)