Flugsicherheit: “Toiletten lösen nicht das Terror-Problem”

"Der gescheiterte Anschlag von Detroit hat bestätigt, was wir seit dem 11. September 2001 wussten. Die Annahme, der Terrorismus habe seine Wurzeln in Elend und Armut, ist total falsch.

NEWS aus Spanien: Politik, Wirtschaft, Sport, Promis, Wetter, Vermischtes

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!

Die ersten Reaktionen nach dem vereitelten Attentat bestanden darin, den Fluggästen das Reisen zu erschweren. Die Bewegungsfreiheit an Bord von Flugzeugen wurde eingeschränkt.

Die Verantwortlichen hätten sich lieber darüber informieren sollen, dass der Terrorist die Bombe von seinem Sitz aus zünden wollte. Aus welchem Grund will man nun den Passagieren die Benutzung der Toiletten verbieten?

Eine solche Maßnahme ist nicht nur überzogen, sondern auch wirkungslos. Es sind präventive Maßnahmen erforderlich, nicht irgendwelche Dummheiten." (SAZ, dpa)

WÄHLEN SIE MIT: JAHRESRÜCKBLICK 2009 – Wer ist die Persönlichkeit des Jahres?

Foto: SAZ

#{fullbanner}#