Fluglinie über Nacht bankrott: Passagiere sitzen in Spanien fest

Das teilte der Verwalter PricewaterhouseCooper in London mit, nachdem die Betreiber keinen neuen Investor für die Gesellschaft gefunden hatten. "Das ist sehr enttäuschend", sagte ein Sprecher der schottischen Regierung.

Wenige Tage vor Weihnachten steht damit für rund 800 Angestellte der Verlust ihres Arbeitsplatzes fest. Knapp 3.400 Passagiere des Billigfliegers sitzen unter anderem in Ägypten, Portugal und Spanien fest, sollen jetzt möglichst mit anderen Fluggesellschaften nach Hause gebracht werden.

Die in Edinburgh ansässige Flyglobespan hat mit neun Maschinen bisher 24 Ziele im In- und Ausland angeflogen. (SAZ, dpa)

MENSCHEN 2009 in Spanien: Die Höhepunkte des Jahres

WEIHNACHTS-GEWINNSPIEL: Hier klicken und mitmachen

NEWS aus Spanien: Politik, Wirtschaft, Sport, Promis, Wetter, Vermischtes

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!

#{fullbanner}#

Foto: Pixelio