Flamenco – Spaniens traditionelle Musik & ausdrucksstarker Tanz

Flamenco-Kleid und Gitarre sind unerlässlich für FlamencoFlamenco ist eine einmalige Kombination aus mitreißenden Rhythmen, ausdrucksvollem Tanz und emotionalem Gesang. Bildquelle: Tono Balaguer – 138694757 / Shutterstock.com

Wer schon einmal Urlaub in Spanien gemacht hat oder dort lebt, weiß, dass Flamenco mehr ist als nur ein schöner Tanz. Es ist eine einmalige Mischung aus Gesang, Gitarre und schließlich Tanz. Heutzutage ist der Flamenco aus Spanien nicht mehr wegzudenken. Aber auch der Rest der Welt ist fasziniert von der einmaligen Kunst. Das beweisen Erfolgsmusicals wie Carmen FLAMENCO. Lassen Sie sich vom Flamenco mitreißen und lesen Sie hier, was die spanische Kunstform so besonders macht.

Geschichte des Flamencos

Zur Entstehung des Flamencos wurden bis heute keine schriftlichen Aufzeichnungen gefunden. Trotzdem ist man sich einig, dass der Flamenco in seiner Entstehung eng mit der historischen, sozialen und kulturellen Entwicklung Andalusiens verbunden ist. Begegnungen der andalusischen Volksmusik mit der Musik der Roma sollen ebenfalls eine Rolle gespielt haben. Da macht es auch Sinn, dass Flamenco unter anderem die Bezeichnung für Andalusier mit Roma-Wurzeln ist.

Flamenco-Café von außen

Noch heute ist Sevilla bekannt für seine authentischen Flamenco-Shows und zahlreichen Flamenco-Cafés. Bildquelle: lkonya – 1111773983 / Shutterstock.com

Zur heutigen Bekanntheit des Flamencos trugen die sogenannten Flamenco-Cafés bei. Das erste wurde 1881 in Sevilla eröffnet. In diesen Nachtlokalen konnten die Besucher Flamencoshows genießen. Im Jahr 2012 hat die UNESCO den Flamenco zum immateriellen Kulturerbe erklärt. Auch die Andalusier sind sich ihrer Tradition bewusst. Aus diesem Grund wurde der Tanz im Schuljahr 2014/15 in den Lehrplan aufgenommen.

Flamenco hat seinen Ursprung im Gesang

Zunächst war Flamenco ausschließlich eine bestimmte Art Gesang. Diese wird auch als cante bezeichnet, das ist das spanische Wort für „singen“. Die Texte für den rauen, orientalisch klingenden Gesang werden meistens mündlich weitergegeben. Typischerweise geht es um unerreichbare oder verlorene Liebe, Leid und Ungerechtigkeit. Diese Themen überwiegen vor allem im cante grande, der ernsten Seite des Gesangs. Unterhaltsames liefert der kleine Gesang, der cante chico.

Erst später, um die 1850, setzte sich die heute typische Flamenco-Gitarre als musikalischer Begleiter durch. Das Instrumentalspiel generell wird als toque bezeichnet. Wer schon einmal eine  solche Show besucht hat, weiß aber, die Gitarre ist nicht allein zuständig für den Rhythmus. Die Palmeros geben durch Klatschen den Rhythmus vor. Simples in die Hände schlagen ist dabei allerdings nicht der Fall. Die professionellen Klatscher können zwischen hohen, tiefen oder auch dumpfen Tönen variieren.

Ausdruckstarker Tanz ist Teil des Flamencos

Flamenco wird außerhalb Spaniens vor allem mit Tanz in Verbindung gebracht. Der Flamenco-Tanz wird baile genannt und war anfangs kein fester Bestandteil des Flamencos. Die Kunstform hat sich, so wie wir den Flamenco heute kennen, erst Mitte des 19. Jahrhunderts entwickelt. Beim baile tanzen Mann und Frau traditionell getrennt, der Tanz ist also kein Paartanz. Früher unterschied sich die Art und Weise des Tanzes abhängig vom Geschlecht des Tänzers. Heutzutage sind die Übergänge fließend. Sowohl Tänzer als auch Tänzerinnen führen zackige, eckige und auch runde, fließende Bewegungen aus. Dabei spielt jeder Teil des Körpers eine Rolle. Sogar die Blickrichtung ist von Bedeutung. Auf diese Weise entsteht eine sehr emotionale und stolze Ausdrucksweise, die mit dem traditionellen Gesang harmoniert.

Flamenco-Tänzerin mit Gitarrist und Palmero

Zum Flamenco gehören Gesang, musikalische Begleitung, Tanz und Palmeros. Bildquelle: Vadim Illarionov – 773773141 / Shutterstock.com

Die Flamenco-Tänzer nehmen den Rhythmus der Palmeros auf und verstärken ihn, indem sie ihre Schuhsolen und Absätzen nutzen. Diese werden hörbar auf den Holzboden aufgeschlagen und sind auf diese Weise Teil der Musik. Während ihrer Darbietung werden Tänzer und Tänzerinnen von den Palmeros durch Zurufe angefeuert. So entstand zum Beispiel das typisch spanische „Ole“.

Flamenco in seiner heutigen Form

Heutzutage ist der Tanz weltbekannt und wird sowohl öffentlich als auch privat aufgeführt. Die Aufführungen unterscheiden sich je nach Publikum stark. So können private Sessions häufig die ganze Nacht dauern. Durch die stundelang erklingenden Rhythmen sollen Tänzer und Publikum in eine Art Trance versetzt werden. Dieser Zustand wird duende genannt und ist fester Bestandteil der Flamenco-Kultur. Während solcher Sessions folgen die Künstler einer bestimmten Dramaturgie. Begonnen wird mit ruhigen oder heiteren Rhythmen, die sich über Melancholie bis hin zur Raserei entwickeln.

Öffentliche Aufführungen, wie sie vor allem für Touristen gegeben werden, haben einen völlig anderen Charakter. Hier werden einstudierte Choreographien aufgeführt. Dabei wird nicht viel Wert auf die Wechselwirkung zwischen Publikum und Künstlern gelegt. Bei solchen Shows treten häufig die Palmeros als Publikumsersatz in ein Wechselspiel mit den Künstlern.

Shows für jedermann

Wer sich selbst von der faszinierenden Welt des Tanzes begeistern lassen möchte, muss nicht nach Spanien fliegen. Durch die weltweite Bekanntheit werden in vielen Städten solche Aufführungen angeboten. Es gibt sogar ganze Festivals rund um den Flamenco. Auch Musicals wie das Erfolgsmusical Carmen FLAMENCO widmen sich der andalusischen Kunstform und sind zu empfehlen.

Flamenco-Tänzer bei einer Show auf der Bühne

Moderne Flamenco-Shows unterscheiden sich vom traditionellen Flamenco. Bildquelle: criben – 128898584 / Shutterstock.com

Echte Flamenco-Liebhaber allerdings kommen nicht an einem Besuch in Andalusien vorbei. Vor allem in Sevilla, der Hauptstadt Andalusiens, soll es die besten Shows der Welt geben. Aber auch in Madrid oder Barcelona werden authentische Flamenco-Sessions veranstaltet.

Bildquellen:

  • Tono Balaguer – 138694757 / Shutterstock.com
  • lkonya – 1111773983 / Shutterstock.com
  • Vadim Illarionov – 773773141 / Shutterstock.com
  • criben – 128898584 / Shutterstock.com

Kommentar hinterlassen zu "Flamenco – Spaniens traditionelle Musik & ausdrucksstarker Tanz"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*