Frankfurt am Main (ots) –

– FINIVA Impact Selection bietet Zugang zu internationalen Top-Managern, die vorrangig auf nachhaltige Klimatechnologien abzielen
– Investoren erhalten die Möglichkeit, in die großen Transformationslösungen unserer Welt zu investieren
– Gleichzeitig können Rendite- und Risikoerwartung auf dem Niveau von Private Equity und Venture Capital erzielt werden

Das Multi Family Office FINVIA setzt auf nachhaltige, wirkungsorientierte Investments und startet sein neues, globales Fondsportfolio FINIVA Impact Selection. Impact Investing umfasst Investitionen in wirkungsorientierte Unternehmen, die sowohl einen nachweisbaren sozialen und/ oder ökologischen Effekt als auch eine positive Rendite erzielen. Die erzeugte positive Wirkung von Impact Investments ist dabei messbar und die Rendite in Hinblick auf die jeweilige Anlageklasse angemessen. Das Fondsportfolio umfasst dabei Impact Fonds, die sich auf Green- und Climate-Tech fokussieren.

Relevanter denn je

Klimakrise, steigende Energiepreise und globale Herausforderungen im Bereich Nachhaltigkeit sind relevante Themen, deren Lösung immer wichtiger wird. Die notwendigen, transformatorischen Leistungen wie Climate- und Green-Tech benötigen jedoch häufig privates Kapital, da der Staat allein diese nicht leistet. Mit Impact Investing stehen Investoren Private Equity- und Venture Capital-Investments zur Verfügung, die einen nachweisbaren sozialen und ökologischen Effekt erzielen.

Fokus: Nachhaltigkeit

Bei sämtlichen Fonds sind die Rendite- und Impactziele klar definiert. Die Investments erfolgen in Unternehmen, deren Produkte und Dienstleistungen dezidiert die 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen (SDG „Sustainable Development Goals“) unterstützen. Dabei erfolgt die Auswahl der Fondsmanager-Kandidaten durch FINVIA anhand strenger Kriterien auf Basis anerkannter Impact Standards und wissenschaftlicher Grundlagen. Sämtliche Fondsmanager überzeugen dabei durch ein klares Bekenntnis zur Realisierung der Kernidee von Impact Investing: die Erzielung einer marktüblichen Rendite ebenso wie die messbare Wirkung auf die Lösung globaler Herausforderungen.

„Mit globalen Krisen und Herausforderungen im Blick, ist das Thema Impact Investing zentraler als je zuvor“, so Barbara Wokurka, Head of Impact Investing bei FINVIA. „Investoren bietet sich hier die Gelegenheit in ein Thema zu investieren, das entscheidend für einen nachhaltigen Wandel ist – sowohl gesellschaftlich als auch ökologisch. Zusätzlich erreichten Private Equity- und Venture Capital-Impact-Investments in der Vergangenheit ein marktübliches Niveau mit einer guten Rendite.“

Über FINVIA

FINVIA ist ein in Frankfurt am Main ansässiges Multi Family Office. Das Unternehmen vereint exzellente Beratung und bewährte Family Office Leistungen mit den Möglichkeiten digitaler Technologien, um eine moderne Vermögensorchestrierung auf Family Office-Niveau für eine deutlich breitere Zielgruppe zugänglich zu machen. Gleichzeitig verfolgt FINVIA einen ganzheitlichen Ansatz, der alle Anliegen der Kunden hinsichtlich ihres Vermögens berücksichtigt – und ihnen Zugang zu allen Anlageklassen, auch im Bereich alternativer Assets, ermöglicht. FINVIA wurde 2019 von Torsten Murke (CEO), Reinhard Panse (CIO), Hanna Cimen (COO), Christian Neuhaus (CCO), Marc Sonnleitner (CLO) und Valentin Bohländer (CPO) gegründet. Das 90-köpfige Unternehmen betreut Vermögen in Höhe von 4 Mrd. EUR (Stand Juli 2022).

– Mehr zu FINVIA Impact Selection: https://www.finvia.fo/impact-investments
– Mehr zu FINVIA: https://www.finvia.fo/

Pressekontakt:
FINVI Holding GmbH
Benedikt Schepp
Head of MarketingTel.: (+49) 69 2731147 56
Mail.: [email protected]
Original-Content von: FINVIA Holding GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots