FIB Heineken 2009: 200.000 Zuschauer sorgen für Rekordzahlen

Spektakuläre 200.000 Eintrittskarten sind verkauft worden. Davon gingen über 60 Prozent an Fans aus dem Ausland, die eigens für das Festival nach Spanien angereist waren. 

Den krönenden Abschluss bildete am Sonntagabend die US-Band The Killers, die eine regelrechte Hysterie unter den Fans ausgelöst hatte. 

Es war nicht zu übersehen, dass alle auf diesen Auftritt gewartet hatten. Und The Killers machten ihre Sache gut – den Auftakt machte Superhit "Human", der in diesem Sommer bereits die spanischen Charts erobert hatte. 

Über eine Stunde lang spielten die Jungs aus Las Vegas ihre Hits und mixten amerikanischen Rock mit aktuellen Soundeinlagen. Ein bisschen an die 80er erinnern sie dabei auch. 

NEWS: Spaniens Top-Charts: Jason Mraz ist die neue Nummer 1! 

NEWS: Depeche Mode schenkt Fans neues Zusatzkonzert in Madrid

NEWS: Metallica rockt Madrid: Konzert der Superlative im Sportpalast 

Unterm Strich gilt das diesjährige FIB Heineken als erfolgreichstes Festival in seiner 15-jährigen Geschichte. 

Ein wenig chaotisch waren die Uhrzeiten am Freitag: Die Organisatoren hatten die Konzerte auf der Bühne Fiberfib vorverlegt, um das Konzert von Los Planetas nachzuholen, die am Freitag wegen starker Stürme nicht auftreten konnten. 

Auch The Killers baten darum, ihr Konzert eine halbe Stunde eher starten zu dürfen. Viele Fans hatten von den Änderungen allerdings nichts mitbekommen.

BILDERGALERIE: Lady Gaga erobert die spanischen Charts

SOMMER-GEWINNSPIEL der SAZ! Rocken Sie mit Bruce Springsteen in Benidorm – und verbringen Sie zwei fürstliche Nächte im tollen 5-Sterne-Hotel Marriott!

NEWS: ALLE NACHRICHTEN ZU PROMIS UND EVENTS AUF EINEN BLICK

#{fullbanner}#