“Fester Sekt”: Delikatesse oder ein neuer Gag der Molekularküche?

Auch der Cava, der “spanische Champagner”, stammt aus dieser Region. 

Im “Celler de Can Roca” hat man jetzt ein neues, überraschendes Gericht kreiert, das man schon bald Zuhause nachkochen kann: Die “Austern an festem Cava Agustí Torelló Mata Magnum” sind der Renner der Saison. 

BILDERGALERIE: Die schönsten Gerichte aus der aktuellen spanischen Küche

Den “festen Cava” der Gebrüder Roca in Zusammenarbeit mit Cavas Agustí Torelló Mata, kann man schon in der kommenden Woche in zwei Versionen erwerben: “Solid Gran Reserva” und “Solid Rosat Trepat”. 

Bereits seit 2005 haben die Roca-Brüder an dem Konzept eines “festen Cava” gearbeitet. Mitgewirkt haben die Wissenschaftler der Alicia-Stiftung, die eine ziemlich einfache Formel erfunden haben: den Einsatz des Stoffes “Xantana”, mit dessen Hilfe der Sekt gehärtet wird. 

NEWS: Barcelona: Ultimativer Tapas-Spaß – die besten Bars der Stadt

NEWS: Restaurant gesucht? Michelin-Guide kommt jetzt auf iPhone

NEWS: Mode aus der Molekularküche: "Ferran Adrià by Armand Basi"

Ein neues Phänomen der Molekularküche, oder einfach nur die Lust am Experminentieren? Der Besitzer der Bodega bestätigt, dass man einen Cava erzeugt habe, der die Eigenschaften des Sektes maximal respektiere. 

“Mehr Dichte und ein verstärkter Geschmack sind das Ergebnis”, so Agustí Torelló.

Neben Austern eigenen sich auch Desserts hervorragend für die Kombination mit “festem Cava”. Mit ein wenig Apfelmus oder roten Waldbeeren soll er ein wahrer Genuss sein.

FORUM: Alles rund um gesundes Essen und Abspecken. Hier finden Sie tolle Tipps!

NEWS: Alle Artikel rund um die spanische Gastronomie auf einen Blick

BILDERGALERIE: Die leckersten spanischen Tapas

FORUM: Was ist leckerer? Currywurst oder Tapas? Sagen Sie Ihre Meinung!

#{fullbanner}#