Fernando Torres: Spanien wartet auf Diego Costa! “Leichter Muskelfaserriss”

«Wir wissen derzeit nicht mehr als das, was im Bulletin der Ärzte steht», sagte der Coach in Madrid. Nach Angaben des spanischen Verbandes RFEF leidet der Stürmer von Atlético Madrid an einem leichten Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel.

Der Hispano-Brasilianer war wegen der Blessur am Samstag im Champions-League-Finale gegen Real Madrid bereits nach acht Minuten ausgewechselt worden. Nach Medienberichten stehen seine Chancen für eine WM-Teilnahme ziemlich schlecht. Der Trainer des Welt- und Europameisters hatte erst kürzlich angekündigt: «Wer am 2. Juni nicht trainieren kann, reist nicht nach Brasilien.» Fernando Torres aber erklärte fair: „Wir werden auf Diego warten.“

Für ein Testspiel der Spanier am Freitag gegen Bolivien berief der Coach erstmals seit elf Monaten wieder den Stürmer Fernando Torres vom FC Chelsea in den Kader. Der 20-jährige Gerard Deulofeu kann sich in der Partie Hoffnung auf ein Debüt in der Nationalelf machen. Der Stürmer, der in der abgelaufenen Saison vom FC Barcelona an den FC Everton ausgeliehen war, könnte sogar noch in den WM-Kader rutschen. Neben Diego Costa ist auch der Angreifer Jesús Navas von Manchester City verletzt.