Fernando Torres: Simeone bejubelt Martínez, 100. Tor muss warten! “Jackson ist sehr wichtig für uns”

Featured Video Play Icon

Fernando Torres hat es nicht leicht. Trainer Diego Simeone scheint wild entschlossen, seinen Stareinkauf Jackson Martinez auf Teufel komm raus spielen zu lassen. Und er feiert die Tore des Kolumbianers so, als hätte er sie selbst geschossen.

So sah man Simeone beim langweiligen 4-0 Atletico Madrids gegen Astana beim 2-0 durch Jackson an der Seitenlinie hüpfen. Dabei war der Ball nur abgefälscht und wenig berauschend ins Netz gerollt.

So oder so war es das erste Tor von Jackson im Stadion Calderon, erst das zweite Tor überhaupt im Dress Atleticos. Fakt ist: Der Star ist bislang eine einzige Enttäuschung, die Phase der Anpassung ans Spiel der Colchoneros daurer länger als erhofft. Umso entschlossener feiert Simeone.

Gegen Astana hätte es fallen können

Währenddessen wartet Torres weiter auf sein Tor Nummer 100 für Atletico. Gegen Astana hätte es schon fallen können, aber Astanas Torwart Eric parierte zwei gute Chancen von Torres, der in der 67. Minute für Jackson kam und gleich für frischen Wind sorgte. Sein letztes Tor für Atletico schoss Torres am vierten Spieltag gegen Eibar, seither herrscht Ebbe. Allerdings darf Fernando auch nur als Ersatzmann für Jackson ran, der meist den Vorzug bekommt.

Simeone analysierte die Partie gegen das indiskutabel schwache Astana so: “Ich bin zufrieden mit dem Sieg, denn wir sind jetzt Tabellenführer in einer sehr komplizierten Gruppe. Sie ist durch den Sieg von Galatasaray noch komplizierter geworden.”

Zum Gegner Astana sagte der Argentinier: “Obwohl sie mit vielen Ersatzleuten gespielt haben, sind sie ein gutes Kollektiv, sie arbeiten gut zusammen, sind sehr eingespielt. Die Individuen sind in dieser Mannschaft nicht so wichtig. Im Rückspiel werden sie aber mit ihren besten Leuten antreten, diese Partie wird deshalb sehr schwer für uns.”

“Wenn ein Stürmer trifft, ist er zufrieden”

Ob dann Fernando Torres wieder spielen darf? Simeone: “Unser Team wird individuell und als Mannschaft immer besser. Ich habe eine gute Partie von Carrasco und Saúl gesehen, der ein sehr kompletter Spieler ist. Ich nehme die positiven Dinge mit aus diesem Spiel, wir haben uns zu hundert Prozent reingehängt, was ich nach Spielen wie diesen besonders schätze.”

nd sein Liebling Jackson Martinez? Simeone dazu: “Jackson ist sehr wichtig für uns. Wenn ein Stürmer trifft, ist er zufrieden.” Aha. Dass dies natürlich auch auf Fernando Torres zutrifft, weiß Simeone auch. Wiederholt hatte er in der Vergangenheit erklärt, dass Torres noch sehr wichtig für Atletico sein wird im Lauf der Saison.

Zuletzt hatte der Stürmer seinen Ex-Trainer Rafa Benitez in Schutz genommen, der bei Real Madrid in die Kritik geraten war, weil er angeblich zu defensiv spielen lasse. Dazu sagte Torres: “Benitez spielt nicht defensiv, er ist ein großartiger Trainer, und wenn man ihm bei Real ein wenig Zeit gibt, werden die Resultate auch stimmen.”

Zu seinem 100. Tor, das weiter auf sich warten lässt, sagte er zuletzt nach dem 0:0 im Derby gegen Real Madrid: ” Ich hätte gerne mein 100. Tor in einem Derby geschossen, jedes Tor ist ein Geschenk für mich. Mein Gefühl ist, dass wir zwei Punkte verloren haben, denn am Ende wollten wir gewinnen, Real Madrid eher nicht. Obwohl ich auch nicht sicher bin, dass sie bei zehn Minuten Nachspielzeit nicht doch noch den ein oder anderen Konter versucht hätten. Ein paar gute Ansätze hatten sie ja zum Schluss. Aber wir haben den Punkt geholt und denken positiv. Wir haben Real Madrid gezwungen, sich nach hinten zurück zu ziehen. Real wollte das sicher nicht, aber sie hatten keine andere Wahl.“

Kommentar hinterlassen zu "Fernando Torres: Simeone bejubelt Martínez, 100. Tor muss warten! “Jackson ist sehr wichtig für uns”"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*