Fernando Torres: Erstes Saisontor für Atletico, Dienstflug nach Australien! “Tottenham wird schwer”

Featured Video Play Icon

Fernando Torres ist immer noch, vielleicht mehr denn, voll da. Das erste Tor der Saison für Atletico Madrid, genauer gesagt im ersten Testspiel der Vorbereitung gegen Numancia, schoss kein Anderer als er. Fernando Torres. Der Altmeister. Der weiterhin mit Bangen darauf schaut, welchen Topstürmer Atletico holen wird. Diego Costa? Kevin Gameiro? Fakt ist: Torres hat wieder einmal seine Duftmarke hinterlassen. Nach dem 2-0 Atleticos gegen Numancia, bei dem Torres das erste Tor markierte, scheint klar: Egal, wer kommt, er muss auch an Fernando Torres vorbei.

So war es in der vergangenen Saison auch dem damaligen Superstar Jackson Martinez ergangen. Der Stürmer war als Star gekommen, kläglich gescheitert, nach China emigriert – und Torres spielte als Stammspieler das Finale der Champions League. Dass er mit Atletico dort an Real Madrid gescheitert ist, hat Torres offenbar nur stärker gemacht. Fakt ist: Torres will unbedingt eine neuerliche Revanche.

Im Interview mit der hauseigenen Webseite des Clubs sagte er jetzt vor der Reise nach Australien mit seinem Team, das dort zwei Testspiele absolvieren wird, zum Auftakt gegen das englische Team aus Tottenham am Freitag in Melbourne: “Das wird ein schwieriges Unternehmen, die Vorbereitung ist die wichtigste Phase der ganzen Saison. Wir müssen mit Intensität trainieren und spielen, das ist unser Stil, da kommt man um eine gute Vorbereitung nicht herum. Die Spiele sind wichtig, nicht nur die Ergebnisse. Es geht darum, die richtige Intensität aufzubauen, sonst können wir nicht richtig in die Saison starten.”

“Ich weiß, dass wir in Australien viele Fans haben”

Torres über den Gegner Tottenham: “Das ist ein eindrucksvoller Club, mit eindrucksvollen Fans.” Kein Wunder, Torres kennt Tottenham aus seiner Zeit bei Liverpool und Chelsea. Torres weiter: “Als ich in England gespielt habe, waren die Partien an der White Hart Lane immer etwas ganz Besonderes. Und Trainer Mauricio Pochettino macht dort einen tollen Job, er mischt junge Spieler mit viel Talet und erfahrene Männer, und das funktioniert ganz wunderbar.”

Torres weiter: “Sie spielen wirklich guten Fußball, in der vergangenen Saison waren sie ganz nah dran, die englische Liga zu gewinnen. Sie werden sie also mit aller Macht in der kommenden Saison gewinnen wollen. Das wird ein ganz schweres Spiel für uns. Eins dieser Spiele, die wir bei Atletico ganz besonders gerne spielen.” Zwei kampfstarke Teams also auf Augenhöhe. Vielleicht nicht immer technisch ganz perfekt. Aber auf jeden Fall ein großer Kampf.

Am folgenden Sonntag dann geht es gegen das Team von Melbourne Victory vielleicht nicht ganz so heiß her, aber Torres zeigt auch vor diesem Gegner maximalen Respekt. “Es wird sehr schön sein, gegen ein australisches Team zu spielen. Wir werden auch da hart arbeiten müssen. Für uns sind einfach immer und alle Spiele wichtig.” Torres, der Diplomat. Der Profi. Das Urgestein.

Auch auf die Fans in Down Under freut sich Torres: “Was für ein Spektakel, dass wir endlich auch dort unsere Anhänger persönlich treffen können”, so der Angreifer. Und: “Ich war noch nie in Australien, aber ich weiß, dass wir in Australien viele Fans haben, die haben in der Regel ja nicht die Chance, uns live zu sehen. Das wird also für beide Seiten eine schöne Erfahrung werden, keine Frage. Ich hoffe, wir werden genug Zeit haben, uns den Fans dort zu präsentieren.”

Kommentar hinterlassen zu "Fernando Torres: Erstes Saisontor für Atletico, Dienstflug nach Australien! “Tottenham wird schwer”"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*