Atletico Madrid: Diego Costa schwärmt, Fans wollen Vietto! “100. Tor gegen Bilbao?”

Featured Video Play Icon

Wer hätte das gedacht: In einer Umfrage der Zeitung “Marca” wünschten sich jetzt die Fans von Atletico Madrid Luciano Vietto als Mittelstürmer Nummer eins. 42,9 der Beteiligten stimmten für den jungen Argentinier, der zuletzt bei Benfica Lissabon glänzte.

Nur 26,7 Prozent stimmten dabei für Jackson Martinez, den Kolumbianer, der vor der Saison für 36 Millionen Euro neu geholt worden war. Er hat eben immer noch nicht richtig losgelegt – und viele Fans bezweifeln, dass er dies je bei Atletico tun wird.

Ein anderer scheint derzeit von einer seltsamen Ladehemmung geplagt. Fernando Torres wartet seit seinem Tor zum 2-0 in Eibar auf sein Tor Nummer 100 für Atletico. Das Problem von Torres. Das Spiel in Eibar fand am 19. September statt. Macht schlappe drei Monate ohne Torerfolg. Ob es am Sonntag gegen Bilbao klappt? Die Quittung von den Fans: Nur 16,5 Prozent wünschen sich Torres als Mittelstürmer Nummer eins. Angel Correa liegt mit 13,8 Prozent in der Umfrage hinten.

Vietto jubelte zuletzt: “Ich fühle mich wichtig bei Atletico, ich hoffe, dass es so weiter geht wie in den letzten Spielen. Hoffentlich kann ich meine guten Leistungen fortsetzen. Wir Stürmer leben von einem guten Lauf.” Dass dies das Ergebnis harter Arbeit ist, offenbarte zuletzt nach dem 2-1 in Lissabon Trainer Diego Simeone: “Endlich hat Vietto getroffen, wir sagen ihm immer, dass er auf den kurzen Pfosten gehen soll. Jetzt hat er mal getan, und schon hatte er Erfolg damit.”

Costa: “Man weiß ja nie, ob ich nicht wieder einmal für Atletico spielen werde”

Einem anderen Stürmer Atleticos musste man solche Weisheiten nicht erst beibringen. Diego Costa ist der letzte Goalgetter, der bei Atletico so richtig triumphieren konnte. Jetzt sagte er in London, wo er aktuell (noch) für den FC Chelsea kickt: “Man weiß ja nie, ob ich nicht wieder einmal für Atletico spielen werde, das Leben nimmt ja oft spannende Verläufe. Schauen Sie doch nur, wo Filipe Luis wieder spielt. Die Wahrheit ist, dass ich Atletico alles Gute wünsche, ich drücke ihnen immer die Daumen, egal wie weit ich von Madrid entfernt bin.”

Costa zu seiner eigenen Form mit Chelsea: “Es ist richtig, dass wir zuletzt nicht so gut waren, wir hatten eine schwere Zeit. Vor allem nach unserer letzten Heimniederlage. Deshalb war es so wichtig, dass wir jetzt gegen Porto gewonnen haben und sogar als Gruppenerster in die nächste Runde der Champions League gekommen sind. Das ist gut für unser Selbstvertrauen und für die Moral der Fans.”

Zu seinen Rangeleien mit Trainer José Mourinho sagte Costa: “Das ist vorbei, es tut mir leid, dass ich mein Läibchen nach ihm geworfen habe, ich habe mich da vertan. Meine Beziehung zu Mourinho ist aber wunderbar, wir verstehen uns sehr gut. Manchmal bin ich zu impulsiv, ich weiß, dass ich das kontrollieren muss. Es war einfach nur ein Impuls, aber man muss sich deshalb jetzt auch nicht verrückt machen, es ist ja nichts passiert.” Mourinho selbst hatte spontan gesagt: “Wenn mir Costa weh tun wollte, würde er wohl kaum ein Hemd nach mir werfen, oder?”

Costa zu den Aussichten in der Königsklasse: “In der Champions League würde ich mir einen anderen Gegner wünschen, Atletico ist immer sehr unangenehm zu spielen, ein harter Brocken. Hoffentlich treffen wir uns erst im Finale wieder, das wäre ein schönes Spiel.”

Chelsea gegen Atletico Madrid? Nicht FC Barcelona gegen Bayern München! Vielleicht nicht der Traum aller Fans fürs Finale der Champions League. Aber sicher der Traum von Diego Costa, Luciano Vietto und Fernando Torres.

Kommentar hinterlassen zu "Atletico Madrid: Diego Costa schwärmt, Fans wollen Vietto! “100. Tor gegen Bilbao?”"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*