München (ots) –

– Zugangsbarrieren reduzieren – ‚MySummer‘ bedient zahlreiche Themen der Frauengesundheit, z.B. Verhütung und Blasenentzündung
– Versorgungslücken schließen – Gynäkolog:innen haben durchschnittlich sieben Minuten Zeit pro Behandlung
– Medizinische Expertise – führende Professor:innen und Ärzt:innen unterstützen ‚MySummer‘

Der Markt für Frauengesundheit wird in Deutschland und Europa bisher vernachlässigt. Ob Testen des individuellen Thromboserisikos vor Einnahme der Pille oder Akuthilfe bei Blasenentzündung – es gibt viele Themen, die in der Praxis auf der Strecke bleiben oder aktuell für Patientinnen mit vielen Umständen verbunden sind. Besonders im Digital Health Bereich ist das Angebot dürftig, obwohl Frauen bereit sind, 30 Prozent (https://www.handelsblatt.com/inside/digital_health/gesundheit-wie-start-ups-frauengesundheit-auf-die-agenda-setzen/28055398.html) mehr für die Gesundheitsversorgung auszugeben als Männer. Digitale Angebote können diese Versorgungslücke schließen. Genau das plant die Wellster Healthtech Group mit dem Launch einer Plattform, die sich ganz auf das Thema Frauengesundheit konzentriert.

MySummer versteht sich als Ergänzung zum Arzt bzw. zur Ärztin. Gynäkolog:innen haben durchschnittlich sieben Minuten Zeit pro Behandlung – Zeit für eine Bestimmung des individuellen Thromboserisikos vor Verschreibung der Pille bleibt dabei beispielsweise selten. Das möchte Wellster nun ändern. Auf der Plattform können sich Patientinnen ab sofort direkt von zuhause aus medizinisch beraten lassen. Zunächst liegt der Fokus auf Verhütung, urologischen Themen, Haut- und Intimgesundheit. Das Angebot soll jedoch sukzessive erweitert werden. Vorbild ist dabei die ebenfalls von Wellster gelaunchte und bereits erfolgreiche Plattform „Spring“, das männliche Pendant zu MySummer.

„Mit MySummer schaffen wir eine Plattform für Frauen, die individuelle, medizinische Beratung und direkte Behandlung ermöglicht. Unser Ziel: Frauen ganzheitlich zu beraten und wirksame medizinische Angebote leicht zugänglich machen“, sagt Viola Karl, Geschäftsführerin von MySummer.

Fachliche Expertise für die Frauengesundheit

Ein Team aus erfahrenen Ärzt:innen aus den Bereichen Gynäkologie, Urologie und Dermatologie ist rund um die Uhr für die Patientinnen erreichbar. Hinter dem medizinischen Konzept von MySummer steht ein renommierter medizinischer Beirat, bestehend aus führenden Ärzt:innen und Professor:innen. Darunter sind Urologin Prof. Dr. med Sabine Brookmann-May, Gynäkologin Prof. Dr. med Mandy Mangler sowie Dermatologin Dr. med. Nursel Yesilkus.

So funktioniert MySummer

MySummer bietet Patientinnen medizinische Begleitung über den gesamten Behandlungszeitraum hinweg. Angeboten wird unter anderem Aufklärung, Beratung und Verkauf verschiedener Verhütungsmittel, etwa der Pille oder dem Vaginalring. Patientinnen werden in der Behandlung über Nebenwirkungen und mögliche Risiken aufgeklärt und haben z.B. die Möglichkeit, vor Einnahme der Pille das individuelle Thromboserisiko zu testen oder einen Selbsttest auf Vaginalpilz diskret von zu Hause anzuwenden. Auch finden Frauen schnelle Hilfe bei einer akuten Blasenentzündung in Form von Antibiotikum oder auch im Voraus mit D-Mannose-Pulver, einem Zucker, der einer Erkrankung vorbeugt. Darüber hinaus wird auch dermatologische Hilfe für eine individuelle Hautlösung angeboten.

Jede Behandlung beginnt damit, einen medizinischen Fragebogen zu Symptomen, Vorerkrankungen und möglichen Unverträglichkeiten online auszufüllen. Auf Basis dieser Angaben geben Ärzt:innen eine Behandlungsempfehlung ab und stellen bei Bedarf ein benötigtes Rezept aus. Je nach Dringlichkeit werden die Medikamente in Zusammenarbeit mit Apotheken vor Ort, per Post oder Apotheken-Schnelllieferdienst direkt nach Hause geschickt. Die Verträglichkeit des Medikaments wird in einem späteren Follow-up erfragt. Zusätzlich können Patientinnen über die Website einen Termin für eine Online-Sprechstunde via Video-Call mit Ärzt:innen vereinbaren.

„Eine digitale Herangehensweise kann im Alltag eine echte Erleichterung sein. Wer bspw. eine akute Blasenentzündung hat, braucht schnell Abhilfe und keine Wartezeiten bei Ärzt:in, Apotheke oder Lieferung. Auch für viele weitere Indikationen sehe ich Potenzial. Frauen wird damit eine zusätzliche Möglichkeit geboten, sich selbstbestimmt und diskret medizinisch begleiten zu lassen.“, sagt Prof. Dr. med. Mandy Mangler.

Über Wellster Healthtech Group

Wellster wurde 2018 von Dr. Manuel Nothelfer und Nico Hribernik in München gegründet, um mehr Menschen einen modernen Zugang zu wirksamen medizinischen Behandlungen zu geben. Wellsters Vision ist es, das größte und fürsorglichste Gesundheitsunternehmen in Europa aufzubauen. Dabei stellt Wellster mit den Gesundheits-Plattformen gospring.de (Intimgesundheit), myspring.com (Haarausfall), helloeasy.de (psychische Gesundheit), easyderma.de (Hautgesundheit), easy-testen.de (medizinische Selbsttests) und mysummer.de (Frauengesundheit) die Patient:innen in den Fokus und bietet so Lösungen für alle Menschen mit Gesundheitsproblemen des Alltags. Mehr als 1,5 Mio. Menschen nutzen die telemedizinische Konsultation bereits. Rund 100 Mitarbeiter arbeiten aktuell für das Unternehmen mit renommierten Investoren, wie HV Capital, Dermapharm AG, Mangrove Capital Partners sowie Sevenventures.

Pressekontakt:
GetPress
Ornella Carlone
[email protected]
+49 151 51957171
Original-Content von: Wellster Healthtech Group, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots