Federer fit, Nadal geknickt: “Es fühlt sich an wie letztes Jahr”

Als sein Dauerrivale Roger Federer am Mittwoch gegen den Russen Nikolai Dawydenko ins Halbfinale der Australian Open einzog, saß der Titelverteidiger im Flugzeug zurück in seine iberische Heimat.

Seine Laune dürfte nicht die beste gewesen sein, denn der 23-Jährige flog in der Ungewissheit, wie schwer die im Viertelfinale gegen den Briten Andy Murray erlittene Verletzung am rechten Knie ist. Sein Sprecher Benito Perez Barbardillo konnte keine Angaben machen.

BLOG: Cristiano Ronaldo: 32,6 Rote Karten bis Vertrags-Ende bei Real Madrid

SPORT AKTUELL: ALLE NEWS AUS SPANIEN

Nadal musste beim Stand von 3:6, 6:7, 0:3 gegen sich die Partie gegen Murray aufgeben. "Ende des zweiten Satzes ist es passiert. Danach hatte ich keine Chance mehr, das Spiel zu gewinnen. Es hat sich angefühlt wie im vergangenen Jahr", erklärte Nadal.

Nach dem Achtelfinal-Aus bei den French Open im vergangenen Juni gegen Robin Söderling hatte er wegen der lädierten Knie eine längere Pause eingelegt und auch den Start als Titelverteidiger in Wimbledon abgesagt. Erst kurz vor den US Open Ende August kehrte der Mallorquiner zurück.

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!

NEWS aus Spanien: Politik, Wirtschaft, Sport, Promis, Wetter, Vermischtes

Foto: Mundodescargas

#{fullbanner}#