Der Star des FC Barcelona, als dessen Nachfolger Cesc gehandelt wird, verbrachte den Urlaub zusammen mit Fabregás in Ibiza.

Jetzt sagte er: „Ihm ging es nicht gut, er war sehr unsicher und besorgt. Es schien so, als würde ihm Arsenal die Freigabe geben, aber es wird einfach nicht konkret.“

Das Problem ist weiter: Arsenal will mindestens 40 Millionen Euro, der FC Barelona will oder kann dies nicht zahlen.

Kommt jetzt auch noch Alexis, wie alle Zeitungen melden, für mehr als 40 Millionen Euro (27 Millionen in bar) wäre die Kasse bei Barca (45 Millionen für neue Spieler) noch leerer.