FC Barcelona: Torres trifft, Cristiano Ronaldo trifft doppelt – aber Luis Suarez trifft per Hattrick!

Featured Video Play Icon

Die Großen in Spanien haben die Zeichen der Zeit erkannt und marschieren vorneweg. Schließlich geht es ab dieser Woche wieder in der Champions League um die wirklich großen Ziele der Saison. Und da wollen Real Madrid, Atletico Madrid sowie der FC Barcelona weiter mit dabei sein.

Entsprechend stark präsentieren sie sich in der heimischen Liga. Während Clubs wie Manchester City in ihrer Meisterschaft verlieren, siegten die Großen in Spanien: Real Madrid gegen Athletic Bilbao mit 4-2, Cristiano Ronaldo schoss einen Doppelpack, auch James und Toni Kroos trafen ins Netz.

Erst vor einer Woche hatte Torres sein 100. Tor geschossen, davor hatte er seit September nicht mehr den Ball ins Netz bugsiert

Beim 1-0 von Atletico Madrid im kleinen Derby gegen Getafe markierte Fernando Torres sein 101. Tor für die Colchoneros und bestätigte einmal mehr die alte Binsenweisheit im Fußball, wonach Tore immer in Serien fallen. Erst vor einer Woche hatte Torres sein 100. Tor geschossen, davor hatte er seit September nicht mehr den Ball ins Netz bugsiert.

Und der FC Barcelona wollte beim 6-1 gegen Celta Vigo ebenfalls nichts anbrennen lassen. Die Tore schossen: Leo Die Großen in Spanien haben die Zeichen der Zeit erkannt und marschieren vorneweg. Schließlich geht es ab dieser Woche wieder in der Champions League um die wirklich großen Ziele der Saison. Und da wollen Real Madrid, Atletico Madrid sowie der FC Barcelona weiter mit dabei sein.

Cristiano Ronaldo schoss einen Doppelpack, auch James und Toni Kroos trafen ins Netz

Barca bleibt damit klarer Tabellenführer, hat unter der Woche sein Nachholspiel gegen Sporting Gijon – und die Chance, Real Madrid auf sieben Punkte zu distanzieren. Atletico bleibt mit 51 Punkten Tabellenzweiter. Real hat 50 Zähler, Barca aktuell noch 54.

Und während alle Welt von Barca und Real Madrid schwärmt, erklärte Atleticos Trainer Diego Simeone seinen Sieg gegen Getafe. Sein Fazit: “Gabi hat das Spiel sehr gut gelenkt, auch wenn er einen Schlag gegen das Bein bekommen hat, aber er ist sehr stark. Wir werden in unserer Linie weiter machen, wir haben einige schöne Spiele vor uns. Wir werden gegen Villarreal spielen, in der Liga, die uns am meisten interessiert.”

“Fernando hat schön geschossen, eine gute Arbeit. Die Tore machen unsere Stürmer stärker, hoffentlich ist das auch bei Torres so”

Dass Fernando Torres, der aktuell um einen neuen Vertrag bei Atletico kämpft, weil er im Sommer beim AC Mailand so oder so auscheiden wird, so kurz nach seinem 100. Tor auch schon das 101. Tor schießen würde, wunderte Simeone nicht: “Fernando hat schön geschossen, eine gute Arbeit. Die Tore machen unsere Stürmer stärker, hoffentlich ist das auch bei Torres so.”

Fakt ist, dass derzeit niemand mehr dem nach China gewechselten Jackson Martinez nachtrauert. Torres, derzeit nur von Milan ausgeliehen und mit einer ungewissen Zukunft vor Augen, schießt jetzt die Tore, die man von ihm erwartet. Ob es auch für einen neuen Vertrag reicht, wird man sehen. Besser gesagt: wird Diego Simeone sehen. Der Coach will seine Entscheidung aber davon abhängig machen, ob Torres weiter Tore schießt. Was zählt ist die Leistung. Egal, wie der Name ist. Das gilt auch für Fernando Torres.

Kommentar hinterlassen zu "FC Barcelona: Torres trifft, Cristiano Ronaldo trifft doppelt – aber Luis Suarez trifft per Hattrick!"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*