FC Barcelona: Ter Stegen zittert, Neymar fehlt, André Gomes kämpft! “Stärkster Kader in drei Jahren”

Featured Video Play Icon

FC

Die Diskussion um die Torwartfrage beim FC Barcelona geht weiter, mittlerweile schon in die dritte Saison. Denn Trainer Luis Enrique mag sich wohl immer noch nicht dazu durchringen, die Nummer eins klar und deutlich an Marc-André ter Stegen zu vergeben.

Die trägt der Deutsche zwar auf dem Rücken, aber das hat nicht viel zu sagen. Der Mann mit der Rückennummer 13, Claudio Bravo, spielte in den vergangenen beiden Spielzeiten stets in der Liga, Ter Stegen musste sich mit Pokal und Champions League begnügen. Wie es in dieser Saison aussieht? Niemand weiß es sicher, vielleicht nicht einmal Luis Enrique selbst.

Fakt ist, dass am Mittwoch im traditionellen Samper-Pokal, wenn das Team offiziell vorgestellt wird, sämtliche Keeper Barcas im Einsatz sein werden – auch Jordi Masip, die Nummer drei Barcas. Das hat Luis Enrique bereits erklärt – demnach wird jeder der drei rund eine halbe Stunde lang das Tor der Katalanen hüten. Luis Enrique dazu: “Das erste Spiel der Saison im Camp Nou ist immer etwas besonderes, für alle Spieler, die wir im Kader haben. Nicht nur für die Neuen, die wir vor der Saison geholt haben. Alle sollen sich wieder daran gewöhnen, was es heißt, vor dem eigenen Publikum zu spielen. Wir wollen versuchen, eine gute Partie zu spielen, der Gegner (Sampdoria Genua) liegt uns sicherlich, wir haben jedenfalls gute Erinnerungen an Genua.”

“Ich denke schon, dass ich für die laufende Saison den besten Kader in meinen bisherigen drei Jahren bei Barca habe”

Aber schon wer im spanischen Supercup gegen Sevilla spielen wird, weiß keiner mit Sicherheit. Wie Luis Enrique jetzt erklärte, hat er zwar klar, wer zum Saisonauftakt im Tor stehen wird – und alles deutet auf Claudio Bravo hin, der schließlich die Meisterschaft holte, mit der sich Barca für den Supercup qualifizierte.

Aber was soll das schon heißen? Schließlich spielte Bravo auch bei der letzten Edition der Club-WM, die Barca gewann. Und dort kickten die Katalanen nur, weil Ter Stegen damals seinen Kasten in der gewonnenen Champions League sauber halten konnte. Hat alles nichts genützt, die Wege des Herrn sind wie die von Luis Enrique eben unergründlich.

Auf jeden Fall werden auch die Neuzugänge André Gomes und Samuel Umtiti ihre Premieren feiern, dazu Lucas Digne und Rückkehrer Denis Suarez. Luis Enrique: “Die Neuen kommen mit einer guten Fitness ins Rennen, sie sind praktisch alle in Form, alle sind eigentlich viel fitter als wir das erwartet hatten. Alle sind jung und können um einen Stammplatz konkurrieren, sie haben alle sehr gute Qualitäten.” Neymar fehlt derzeit noch, er spielt mit Brasilien bei den Olympischen Spielen von Rio de Janeiro.

Besonders schwer wird es wohl André Gomes haben, der neue Mann im Mittelfeld. In Valencia war er der Star, aber bei Barca hat er es mit Andres Iniesta, Ivan Rakitic und Sergio Busquets zu tun. Kaum zu glauben, dass er die auf Anhieb verdrängen kann.” Luis Enrique dazu: “Ich denke schon, dass ich für die laufende Saison den besten Kader in meinen bisherigen drei Jahren bei Barca habe. Außerdem scheint es so, als hätte noch keiner von meinen Spielern irgendetwas gewonnen, sie sind alle unglaublich hungrig auf die neue Saison. Das ist ein wirkliches Glück für einen Trainer.”

Kommentar hinterlassen zu "FC Barcelona: Ter Stegen zittert, Neymar fehlt, André Gomes kämpft! “Stärkster Kader in drei Jahren”"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*