FC Barcelona: Real Madrid zieht vorbei, Arda Turan bleibt gesperrt! “Ter Stegen kassiert wieder vier Tore”

Featured Video Play Icon

Nach dem 1-4 bei Celta Vigo gibt es beim FC Barcelona lange Gesichter. Denn die Katalanen haben nicht nur das Spiel, sondern auch die Tabellenführung verloren. Und das ausgerechnet gegen den Erzfeind Real Madrid.

Denn die Königlichen gewannen in einer Regenschlacht gegen Athletic Bilbao mit 2-1. Beide Tore für Real schoss nicht etwa Cristiano Ronaldo, der erneut leer ausging. Sondern Karim Benzema mit einem Doppelpack. Der Franzose hat jetzt wie Ronaldo bereits fünf Saisontore auf dem Konto. Tendenz steigen. Trainer Rafa Benitez forderte bereits vor dem Spiel von seinem Mittelstürmer 25 Saisontreffer.

Ob die am Ende Cristiano Ronaldo fehlen werden? Fakt ist, dass Real in Bilbao als Team überzeugte. Auch deshalb, weil Ronaldo viel nach hinten arbeitete, wo Bilbao durch Aritz Aduriz und Raul Garcia gefährlich war. Das erste Gegentor der Saison fiel allerdings durch Sabin Merino, Keeper Keylor Navas konnte nichts machen.

Kommentar der Zeitung “Sport” aus Barcelona: “Ter Stegen hat derzeit einfach kein Glück”

Anders dagegen sein Gegenüber Marc-André ter Stegen im Kasten Barcas. Der Ex-Gladbacher sah bei den ersten drei Gegentoren schlecht aus. Beim 1-0 durch Nolito stand er zu weit vor dem Kasten, wurde Opfer eines Hebers. Beim 2-0 sowie beim 3-0 durch den jeweils auf ihn zulaufenden Iago Aspas blieb er im Strafraum stehen, anstatt den Ball erobern zu wollen. Und wurde zweimal bestraft. Kommentar der Zeitung “Sport” aus Barcelona: “Ter Stegen hat derzeit einfach kein Glück.”

Fakt ist, dass die groben Fehler diesmal andere machten, allen voran der grottenschlechte Gerard Piqué, der sein erstes Ligaspiel überhaupt der Saison machte – bislang war er bekanntlich gesperrt, weil er im verlorenen spanischen Supercup gegen Bilbao den Schiedsrichter übel beleidigt hatte. Auch Dani Alves zeigte, warum die Fans sehnsüchtig auf den Januar warten, wenn Aleix Vidal endlich spielen darf. Denn Alves war zuletzt vor allem dann gut, als es darum ging, sich seine Vertragsverlängerung zu erspielen. Seitdem fällt die Formkurve bedenklich ab. In Vigo war sie praktisch ganz im Keller.

Mascherano: “Wir dürfen uns nichts vormachen, wir waren heute in allen Belangen unterlegen”

Javier Mascherano, der halbwegs Normalform brachte, erklärte nach der ersten Saisonpleite nüchtern: “Wir dürfen uns nichts vormachen, wir waren heute in allen Belangen unterlegen.” Andres Iniesta, der in er ersten Halbzeit ein gutes Spiel machte, sagte: “Diese Niederlage schmerzt uns sehr, Vigo war einfach überlegen, wir müssen jetzt daraus lernen.” Sergio Busquets: “Das Resultat ist zu hoch ausgefallen, wir hatten nicht so viele Gegentore verdient.” Fakt ist: Lionel Messi war noch der Beste im Team, hatte aber kein Glück bei seinen Schüssen, gleich mehrfach scheiterte er an Sergio, dem überragenden Keeper Celtas. Nur Neymar traf ins Tor. Aber das war am Ende dann doch viel zu wenig.

Und so bleibt als Trost das schon am Samstag folgende Heimmatch gegen Las Palmas. Barca muss dabei allerdings auf Arda Turan verzichten, den man eigentlich für den dauerverletzten Rafinha in der Liga spielen lassen wollte. Wie die Presse in Spanien einhellig berichtet, will die FIFA dieses Vorhaben sicher unterbinden. Die Einschreibesperre gilt demnach bis 31. Dezember. Zwar kann Barca beim internationalen Sportgericht CAS dagegen Einspruch erheben. Wann das Urteil dann kommt, ist aber unklar.

Kommentar hinterlassen zu "FC Barcelona: Real Madrid zieht vorbei, Arda Turan bleibt gesperrt! “Ter Stegen kassiert wieder vier Tore”"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*