FC Barcelona: Ranieri gibt Tipps aus Leicester! “Messi und Barca sind über alle Zweifel erhaben”

Featured Video Play Icon

In England wird zwar nicht der beste Fußball der Welt gespielt, und das jetzt schon seit vielen Jahren nicht mehr. Aber immerhin tut man es mit Hingabe. Und in dieser Saison könnte mit dem FC Leicester ein echter Außenseiter den Ligatitel holen. Jetzt sprach dessen Trainer Claudio Ranieri, früher einmal beim FC Valencia Trainer, mit der Zeitung “Sport” über den FC Barcelona.

Auf die Frage nach der aktuellen Ergebniskrise bei Barca sagte der Italiener lapidar: “Ich kenne die Situation bei Barca nicht ganz genau, aber man darf grundsätzlich nicht an Barca zweifeln. Wie kann man das tun, bei einem Team, das in der vergangenen Saison alle nur möglichen Titel geholt hat? Das ist weiter ein ganz außergewöhnliches Team, keine Frage.”

Worte eines Trainers, der in England an jedem Spieltag auf eine Niederlage gefasst sein muss, weil Fußball auf der Insel bekanntermaßen nicht gespielt, sondern gekämpft wird. Und weil dort auch  Faktoren wie Erschöpfung, Müdigkeit und Verschleiß eine Rolle spielen – während in Spanien Fußballkultur groß geschrieben wird, kaum jemals ein großes Team gegen ein kleines verliert, dafür aber auch ein Unentschieden für Clubs wie Barca oder Real Madrid schon als Desaster gilt.

Fakt ist: Gelingt dem FC Barcelona am Mittwoch bei Deportivo La Coruna kein Sieg, könnte die lange als sicher geglaubte Liga schon futsch sein, denn Atletico und Real Madrid warten nur auf einen neuen Ausrutscher der Katalanen.

“Wenn man gegen Real Madrid oder Real Sociedad San Sebastian verliert, kann man doch nicht von einer Krise reden…”

Ob er also Barca derzeit nicht in der “Krise” sehe, so die Frage der “Sport”?

Ranieri dazu: “Krise? Wenn man mal gegen Real Madrid oder Real Sociedad San Sebastian verliert, kann man doch nicht von einer Krise reden. Und in der Champions League? Atlético Madrid hat ja auch ein gutes Team, mit einem großen Kampfgeist. Sie haben es halt verstanden, Barca zu schlagen, das ist alles, was passiert ist. Sonst nichts, ganz einfach. Im Laufe einer Saison gehen alle Teams durch Täler, was Spielfreude oder Resultate angeht. Das Problem in Barcelona derzeit ist nur, dass es im schlimmsten nur denkbaren Moment passiert ist, auf der Zielgeraden der Saison, wo es um Titel geht und jedes Ergebnis auf die Goldwaage gelegt wird.”

Dass in der Liga ein Vorsprung von zehn Punkte vergeigt wurde? Ranieri: “Es hat sich halt auch gezeigt, dass Atletico und Real Madrid so schlecht nicht sind, wie sie von vielen Beobachtern geredet wurden. Nicht einmal ansatzweise so schlecht sind sie, im Gegenteil. Die beiden Clubs aus Madrid hatten eben auch ihre Täler, aber als sie gegen Barca antreten mussten, waren sie auf der Höhe.”

Dass Barca zu sehr von seinen drei Tenören in der Attacke abhängt?

Ranieri: “Messi ist ein Spieler, der außerhalb der Norm agiert. Er ist es deshalb, weil er alles richtig macht, in jedem Moment, in jeder Situation. Aber Fußballer sind Menschen, keine Maschinen. Wenn neben ihm dann auch noch Neymar und Luis Suarez spielen ist doch klar, dass der Angriff herausragt und relativ gesehen enorm wichtig ist für das Team. Der Schlüssel ist jetzt, dass man die Ruhe behält in Barcelona. Wenn man eine Spielidee hat, die schon einmal erfolgreich war, wird sie weiter erfolgreich sein. Erst wenn man sieht, dass es auf Dauer nicht klappt, muss man etwas ändern.”

 

 

Kommentar hinterlassen zu "FC Barcelona: Ranieri gibt Tipps aus Leicester! “Messi und Barca sind über alle Zweifel erhaben”"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*