Wie die Zeitung „Marca“ schreibt, sind die Details so gut wie perfekt und will den Kicker am Freitag präsentieren.

Barcelona zahlt 29 Millionen Euro in bar, Fabregas verzichtet auf fünf Millionen Euro Gehalt – und kassiert in Zukunft drei Millionen jährlich statt vier.

Arsenal London erhält dazu sechs Millionen in Prämien. Drei Millionen davon, wenn Barca in den kommenden fünf Vertragsjahren Cescs zweimal Meister und einmal Champions-Leaghue-Sieger wird. Über diese Klausel wird wohl noch verhandelt, Arsenal will die Hürde für das Geld niedriger legen.

Allerdings: Barca dürfte nach dem aktuellen Stand der Dinge kaum Probleme haben, die Ziele zu erreichen …