FC Barcelona: Özil kommt als Trostpflaster für Cesc

Am Freitag hatte Cesc offiziell mitgeteilt, dass er keine Freigabe von Arsenal London bekommt. Trainer Pep Guardiola schaute sofort in die Namenslisten seiner Nachwuchsabteilungen – die sportliche Führung schaute in die Zeitungen, wo immer noch Özil als "zu haben" eingestuft wird.

Wie die Zeitung "Sport" schreibt, könnte der FC Barcelona leichtes Spiel haben: Werder ist bei nur einem Jahr Vertragslaufzeit für Özil verhandlungsbereit, der Spieler selbst hat gesagt, den katalanischen Club zu mögen.

Zwar erklärte Özil, seine Zeit in Werder erfüllen zu wollen – aber das war vielleicht nur eine Reaktion auf das bisherige Desinteresse von Barcelona, das unbedingt Cesc holen wollte. Ob es sich Özil nun anders überlegt?

Allerdings: Nach dem monatelangen Ausfall Kakás soll auch Real Madrid wieder verstärkt Interesse am Deutschen haben. Es bleibt also spannend …. (SAZ; Foto: El Mundo Deportivo)

BLOG "El Freunde": FC Barcelona, oder: Budenzauber auf Pump!