FC Barcelona: “Özil hätte nicht zu Messi und Iniesta gepasst”

Im Falle Mesut Özil, der lange im Gespräch bei den Katalanen war, stellt die Zeitung "Sport" klar: "Guardiola wollte seine aktuellen Kader stärken, nicht schwächen."

NEWS: Barça wird abgezockt: "Ibra-Berater verdient mehr als Busquets"

Özil sei nicht geholt worden, weil er das gleiche Spielerprofil hat wie Lionel Messi und Andres Iniesta. Er spielt hinter den Spitzen und braucht Freiheiten. Die aber hat bei Barça vor allem Messi, danach kommt Iniesta."

Deshalb habe man zum Beispiel auch Ibra an Milan abgegeben. Wie die Zeitung schreibt, "um Bojan das Vertrauen zu geben, das er braucht."

Und auf Robinho habe Barcelona verzichtet, um David Villa alle Möglichkeiten zu geben, sich zu profilieren. Das hätte sonst nämlich der Brasilianer versucht. (SAZ; Foto: Wikipedia)

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!