FC Barcelona: Messi killt Real Madrid – und alle Rekorde! “Cristiano Ronaldo und Di Stéfano im Rückspiegel”

Andrés Iniesta, bei Barça neben dem Dreifach-Torschützen Lionel Messi die herausragende Kraft, schoss die Katalanen in der 7. Minute in Führung. Karim Benzema (20./24.) drehte mit einem Doppelpack das Spiel. Der Franzose hätte gegen die löchrige Barça-Abwehr ohne weiteres noch drei weitere Treffer erzielen können.

Als der FC Barcelona am Rande des Abgrunds stand, schlug Messis große Stunde. Der Argentinier (42.) erzielte noch vor der Pause den Ausgleich zum 2:2 und schoss Barça in der zweiten Hälfte mit zwei verwandelten Elfmetern (65./84.) zum Sieg. Ronaldo (55./Elfmeter) hatte Real zwischenzeitlich mit 3:2 in Führung gebracht. «Der Clásico war unsere letzte Chance», sagte Messi. «Wir dürfen uns keine weiteren Patzer erlauben.»

Nach seinem Dreierpack ist der Argentinier mit insgesamt 21 Treffern der erfolgreichste Schütze in der Geschichte der Clásicos, vor der Fußball-Legende Alfredo di Stéfano (18). Für Real ging eine Erfolgsserie von 31 Pflichtspielen ohne Niederlage zu Ende. Zuletzt hatten die Madrilenen im Oktober 2013 in der Hinrunde beim FC Barcelona verloren.