Messi holt Arda Turan, 34 Millionen Euro! “Jetzt fehlt nur noch Pep Guardiola”

Featured Video Play Icon

Manchmal kommen selbst den Spaniern die Geschäfte im Fußball spanisch vor. Jüngstes Beispiel ist der Transfer von Arda Turan zum FC Barcelona.

Denn die aktuelle, übergangsweise agierende Clubführung hat mit Arda bereits alles klar gemacht, der Vertrag ist unterschrieben. Allerdings gibt es bei Barca demnächst noch Neuwahlen für die Präsidentschaft. Sollte der neue Präsident, wer immer es sein mag, Turan nicht wollen, kann er ihn bis 20. Juli zurückgeben.

Das allerdings wäre nicht billig, würde den Club rund 3,4 Millionen Euro kosten. Die Ablöse beträgt offiziell 34 Millionen Euro, dazu können noch einmal sieben Millionen Euro kommen, sobald Arda bestimmte, vertraglich festgehaltene Zielvorgaben erfüllt. Turan wird für fünf Jahre bei den Katalanen kicken.

Auf den Spuren von Aleix Vidal

Natürlich kann auch Turan erst am Januar für Barca kicken, weil der Club wegen der anhaltenden FIFA-Transfersperre in diesem Jahr keine neuen Spieler einschreiben darf. So passiert es auch mit Aleix Vidal, der vom FC Sevilla geholt wurde.

Turans Berater Ahmet Bullut erläuterte die Details der Verhandlungen, die seit Monaten geführt wurden: “Wir sind zu einer Übereinkunft mit Barca gekommen für fünf Spielzeiten”, so die Zeitung “Sport” aus Barcelona.

Für Turan sei das starke Interesse von Trainer Luis Enrique entscheidend gewesen, der den Spieler trotz der aktuellen unklaren Lage in der Clubführung unbedingt haben wollte – während Turan so schnell wie möglich seine Zukunft regeln wollte. Bullut dazu: “Wir haben mit keinem anderen Club gesprochen, auch nicht mit Chelsea, Barca war immer die erste Wahl für Arda. Luis Enrique wollte Arda jetzt, sofort. Deshalb hat der Deal jetzt schon geklappt.”

“Mit Messi unter Pep Guardiola”

Für Arda Turan geht damit ein Traum in Erfüllung. In einem Interview mit der Zeitschrift ‘GQ’ hatte der Türke einst erklärt, dass es ihm gefallen hätte mit Messi unter Trainer Pep Guardiola zu spielen. Turan damals: “Wenn wir über schöne Geschichten reden wollen, hätte es mir gut gefallen, mit Messi unter Pep zu spielen. Messi die entscheidenden Pässe zu geben, wäre nicht schlecht gewesen.”

Nach einem Spiel mit Atlético Madrid gegen Barca in der Liga sagte Turan: “Leo Messi ist nicht von dieser Welt, er ist ein Außerirdischer. Für mich ist er ohne jeden Zweifel der beste Spieler in der Geschichte des Fußballs.” Natürlich tauschte er damals das Trikot mit Messi. In der kommenden Saison darf er das jetzt täglich nach jedem Training tun.

“Es gibt nichts Schlimmeres”

Messi selbst hat derzeit andere Sorgen. Er muss sich von dem verlorenen Finale der Copa America gegen Chile erholen. Der Star erklärte: “Es gibt nichts Schlimmeres im Fußball, als ein Finale zu verlieren. Aber ich will allen danken, die uns immer unterstützt haben und uns auch in den schwierigen Momenten nicht vergessen haben – und dies weiter tun werden.”

Teile der argentinischen Presse schießen wie gewohnt scharf gegen Messi, der weiter mit Argentinien keine Titel gewinnen kann. In den sozialen Netzwerken allerdings hagelt es “Liebesbriefe” für Messi. Der Floh überlegt jetzt, ob er seine Ferien abkürzen soll, um mit Barca am 14. August das Supercup-Hinspiel gegen Athletic Bilbao zu spielen. Denn für Messi gibt es nach verlorenen Titeln mit Argentinien nur eine wirklich wirksame Therapie: Titel gewinnen, mit Barca.

Kommentar hinterlassen zu "Messi holt Arda Turan, 34 Millionen Euro! “Jetzt fehlt nur noch Pep Guardiola”"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*