FC Barcelona: Manchester United bietet 190 Millionen für Neymar! “Derby-Revanche gegen Espanyol”

Featured Video Play Icon

Nach dem Derby ist vor dem Derby. Das enttäuschende 0-0 in der Liga gegen Espanyol Barcelona kann bei Barca nicht die Stimmung trüben. Denn das Team liegt immer noch auf Kurs. Und Revanche kann man schon am Mittwoch nehmen.

Dann nämlich steht im Achtelfinale der Copa del Rey das Hinspiel im Camp Nou gegen Espanyol an. Kaum zu glauben, dass auch dieses Spiel 0-0 ausgehen wird. Denn die Attacke Barcas steht für Tore, viele Tore. Im Kalenderjahr 2015 waren es 180 Treffer, so viele wir noch kein Team in einem Jahr schießen konnte. Der bisherige Rekord von Real Madrid, das unter Coach Carlo Ancelotti 2014 178 Tore schaffte, wurde postwendend pulverisiert.

“Fußball ist eben ein Kontaktsport, das habe ich meinen Spielern auch vorher gesagt”

Und Espanyol war auch beim Remis am Samstag die schlechtere Mannschaft, konnte sich nur mit Intensität und insgesamt 22 Fouls über die Zeit retten. Beschweren wollte sich Trainer Luis Enrique im Gegensatz zu seinem Team aber nicht: “Fußball ist eben ein Kontaktsport, das habe ich meinen Spielern auch vorher gesagt. Das Remis geht schon in Ordnung. Wir hatten Chancen, konnten sie aber nicht nutzen.”

Dabei hätte Barca locker siegen können, Messi und Luis Suarez trafen nur Holz. Messi setzte einen schönen Freistoß an die Latte, Luis Suarez traf frei vorm Tor nur den Pfosten. Künstlerpech. Niemand rechnet damit, dass sich die Torlosigkeit aus dem Spiel gegen Espanyol in eine regelrechte Flaute auswachsen könnte.

 “Vielleicht dachte er ja auch schon an Manchester United, das Gerüchten zufolge großes Interesse am Brasilianer hat…”

Der Dritte im Bunde des Dreizacks bei Barca, Neymar, ging diesmal leer aus, er hatte nicht seinen besten Tag. Vielleicht dachte er ja auch schon an Manchester United, das Gerüchten zufolge großes Interesse am Brasilianer hat. Trainer Louis van Gaal will nach Informationen der Zeitung “Sport” aus Barcelona sogar die geforderte Ablöse von sage und schreibe 190 Millionen Euro hinblättern, um Neymar noch vor der anstehenden Vertragsverlängerung mit Barca unter seine Fittiche zu bekommen.

United kommt weiter in England nicht aus den Pötten und braucht dringend Verstärkung, um den drohenden Bedeutungsverlust im Weltfußball zu verhindern. Die Frage lautet aber: Warum sollte sich Neymar diese Mission antun? Der Brasilianer hat sich bei Barca durchgesetzt. Und spielt mit Messi und Luis Suarez phasenweise Traumfußball. Fünf Titel im Jahr 2015 können außerdem nicht lügen.

“Wenn nicht direkt jetzt, dann doch spätestens im kommenden Sommer…”

Angeblich ist United (wie früher Real Madrid) schon lange an Neymar dran, will den Brasilianer unbedingt haben. Die bisherigen Neuzugänge, darunter Bastian Schweinsteiger, nicht nicht wirklich eingeschlagen. Eher im Gegenteil. Wenn Neymar nicht direkt jetzt kommen kann, dann doch spätestens im kommenden Sommer – denkt man sich bei United offensichtlich. Allerdings ist längst bekannt, dass Neymar derzeit mit Barca über weitere Jahre in Katalonien verhandelt, sein Manager und Vater hat die Fans Barcas bereits beruhigt. Demnach wird Neymar wohl schon bald seine Unterschrift unter einen neuen Kontrakt setzen.

Hat die britische Zeitung “Daily Star” recht, will United allerdings den Katalanen einen Strich durch die Rechnung machen. Fakt ist, dass die englischen Clubs die Kassen voller Geld haben, die sensationelle TV-Vermarktung der Premier Division macht es möglich.

Kommentar hinterlassen zu "FC Barcelona: Manchester United bietet 190 Millionen für Neymar! “Derby-Revanche gegen Espanyol”"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*