FC Barcelona lacht: FIFA zahlt WM-Gebühr für Puyol & Co

Insgesamt kommen so 734.500 Euro in die leeren Kassen des Clubs, der bislang noch nicht die Juni-Gehälter ausbezahlen konnte und auf einen Kredit über 150 Millionen Euro hofft.

NEWS: FC Barcelona pleite! Notverkäufe, Gehälter nicht bezahlt

BLOG "El Freunde": FC Barcelona pleite! In Schönheit siegen … und am Ende zahlt die Bank?

Wie die Zeitung "Sport" berichtet, zahlt die FIFA 1.300 Euro pro Tag und Spieler bei der WM – quasi als Leihgebühr. Erster Zahltag war bereits 14 Tage vor Beginn der WM, im Falle der spanischen Spieler, die im Finale stehen, kassiert Barca bis Sonntag.

Für die Spanier Valdés, Piqué, Puyol, Xavi, Busquets, Iniesta und Pedro überweist die FIFA also 418.600 Euro aufs Konto Barcelonas, selbst David Villa, seit 1. Juli unter Vertrag, bringt noch 14.300 Euro.

Auch für Abidal und Henry (Francia), Márquez (México), Messi (Argentinien), Alves (Brasilien), Touré (Elfenbeinküste) und Cáceres (Uruguay) sehen die Katalanen Geld. Geld, das sie dringend brauchen.(Foto: El Mundo Deportivo)