FC Barcelona: James oder Neymar, das ist die Frage! 12 Millionen Netto-Gage bis 2020 …

Featured Video Play Icon

Am Ende der Saison war keine Zeit für eine Vertragsverlängerung – der FC Barcelona hatte schlicht und ergreifend zu viele Titel gewonnen. Jetzt aber kam heraus: Neymar wird bei Barca seinen Vertrag verlängern. Bis 2020.

Der Brasilianer, der aktuell die Copa America in Chile spielt und am Mittwoch dabei auf Real Madrids Kolumbianer James Rodriguez trifft, hat über seinen Vater bereits alles klar gemacht: Sobald er wieder in Barcelona zum Dienst erscheint, wird in die Kameras gelächelt und unterschrieben.

Sein neues Gehalt soll angeblich bei zwölf Millionen Euro netto liegen. Das ist zwar schlappe acht Millionen weniger als Lionel Messi bei Barca verdient, aber wirklich wenig ist es auch nicht.

Gehalt verdoppelt

Unterm Strich bedeutet es sogar eine Verdoppelung des Gehalts von Neymar, was Barca dem Spieler zu Beginn seiner Zeit bei Barca auch so versprochen hatte. Bislang verdiente Neymar “nur” sechs Millionen Euro. Sein neuer Vertrag macht ihn hinter Messi zum zweitbest bezahlten Star der Katalanen. Am 1. Juli wird der neue Vertrag in Kraft treten.

Die Zeitung “Sport” schreibt dazu: “Die Unterzeichnung des neuen Vertrages ist reine Formalität.” Und ein neues Wahlgeschenk von Präsident Josep Bartomeu, der am 18. Juli zum nächsten Boss von Barca gewählt werden will.

Unklar ist demnach nur noch, wie hoch die Ablöse für Neymar festgeschrieben werden wird. Der Club denkt aktuell noch an 250 Millionen Euro, genauso viel wie Messi. Das würde im Klartext bedeuten, dass Neymar unverkäuftlich sein wird.

Ablöse: 250 Millionen Euro

In der Tat fehlt Neymar nach der aktuellen Saison mit dem Triple inklusive Tor im Finale der Champions League gegen Juventus Turin nur noch ein ansehnliches Abschneiden mit Brasilien bei der Copa America, um zusammen mit Messi und Cristiano Ronaldo als Favorit auf den kommenden goldenen Ball zu gelten.

Zusammen mit Messi und Luis Suárez hat Neymar Barca zu Liga, Pokal und Champions League geschossen, nur mit Brasilien fehlt ihm noch ein wichtiger Titel. Allerdings: Exakt in der gleichen Lage befindet sich auch Messi. Und es ist kaum zu glauben, dass der Argentinier seinem Freund aus Brasilien die Copa America schenken wird.

Messis Nachfolger als Weltfußballer – und bei Barca

Gut möglich, dass es in Chile zur Schlacht der Titenen kommen wird. Dann ist kaum damit zu rechnen, dass sich Neymar unterordnen wird wie bei Barca, wo Messi unumstritten der Chef ist. Ob die Copa America den wahren Neymar erleben wird?

Schon jetzt ist sich die Presse in Spanien einig: “Es gibt nur einen Kandiaten für die Nachfolge Messis. Eines Tages. Es ist Neymar.”

Und Konkurrent James von Real Madrid, der am Mittwoch in der Copa America mit Kolumbien gegen Neymar antreten wird, sagt: “Das wird ein schönes Spiel, Neymar spielt derzeit auf einem unglaublich hohen Niveau. Aber Brasilien muss sich anstrengen, um Kolumbien zu schlagen.”

Nach der Pleite gegen Venezuela muss sich allerdings vor allem Kolumbien verbessern: “Wir müssen zusammen halten, wie früher auch. In den schwierigen Momenten erkennt man die großen Teams. Wir wollen in die nächste Runde einziehen. Gegen Brasilien werden wir besser spielen, weil sich mehr Konterchancen ergeben werden. Wir dürfen nur daran denken, zu gewinnen.”

Kommentar hinterlassen zu "FC Barcelona: James oder Neymar, das ist die Frage! 12 Millionen Netto-Gage bis 2020 …"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*