FC Barcelona: Guardiola tritt gegen Real Madrid nach! “Viele komische Dinge passiert”

Nachdem Barca zwei Elfmetergeschenke gegen Malaga bekam – das Foul an Iniesta fand außerhalb des Strafraums statt, das geahndete Foul an Messi war keins – sagte Guardiola: „Wir haben zwei Elfer bekommen, gut. Aber jetzt ist es zu spät. In dieser Saison sind viele seltsame Dinge passiert, über die man wenig gesprochen hat, weil wir vornehm geschwiegen haben.“

Vornehm geschwiegen? Was er damit meinte waren einige nicht gepfiffene, strittige Elfmeter an Lionel Messi, über die sich Barca im Verlaufe der Saison beklagte – das allerdings nicht vornehm, sondern mehr als deutlich.

Zwar gratulierte Guardiola Real Madrid auch noch zum Titel. Aber durch seine Andeutungen machte Guardiola seinem Image als „Scheinheiliger“, der vor allem zwischen den Zeilen sagt, was er wirklich denkt, wieder einmal alle Ehre.

Kommentar der Zeitung „Marca“: „Schade, dass Guardiola seinen guten Ruf kurz vor seinem Abgang selbst trübt. Real Madrid wurde verdient Meister, und das weiß Guardiola auch. Er sollte seine Aussagen zurücknehmen.“