FC Barcelona feiert: Xavi schlägt “Tarzan” – und siegt im Pokal

"Die Bäckerei war schon zu", war dann seine Ausrede. In Wirklichkeit hatte er sich – mal wieder – von seinen Freunden in Terrassa zu einem Fußballspiel auf dem Bolzplatz überreden lassen.

Auch seine kleine Schwester Ariadna, die klasse mit dem linken Fuß schießen konnte, war oft mit von der Partie. Vor allem Xavi bewies aber schon damals sein Riesentalent.

Heute, mit 30 Jahren, wird der Spielmacher der spanischen Nationalmannschaft als einer der besten Fußballer der Welt gefeiert – und beim FC Barcelona ist er nun der Profi mit den meisten Pflichtspielen in der 111-jährigen Vereinsgeschichte: Seine 550. Partie bestritt er am Mittwochabend im Pokal bei Athletic Bilbao (1:1).

Der nur 1,70 Meter große Mittelfeldregisseur brach damit den Rekord von Migueli, der den Beinamen "Tarzan" trug und von 1973 bis 1988 für die Katalanen spielte.

"Ich bin stolz, dieses Trikot tragen zu dürfen", sagte Xavi nach der Partie, in der sich Barça für das Viertelfinale qualifizierte. "Ich möchte noch viele Jahre für diesen Club spielen und hoffe bloß, dass ich von Verletzungen verschont bleibe."

Xavi, der im EM-Endspiel 2008 in Wien Fernando Torres

Ultimative Chart-Show: Die 31 besten SAZ-Artikel aller Zeiten

SAZ-Geburtstags-Grußbox: Facebook-Freunde finden und gewinnen

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!

#{fullbanner}#