Beim Remis bei UD Levante sorgte Seydou Keita (28. Minute) am Mittwochabend für die Barca-Führung, die der Ecuadorianer Felipe Caicedo (41.) ausglich.

Das Gegentor konnte den Jubel im Barca-Lager aber nicht bremsen, mit Schlusspfiff ging die Party der Katalanen in dem kleinen Stadion in Valencia los – und zuhause in Barcelona feierten tausende in den Straßen.

Kommentar der Zeitung „Sport“: „Barca war mit Abstand die beste Mannschaft der Saison.“

Der vorzeitige Gewinn der spanischen Meisterschaft bedeutete den achten Titel unter der Regie von Josip Guardiola, der zur Saison 2008/09 den Trainerposten bei den Katalanen übernommen hatte.

Nummer neun könnte am 28. Mai in London folgen, wenn Barca im Wembleystadion Schalke-Bezwinger Manchester United gegenübersteht.