FC Barcelona: “70 Millionen sind zu viel für Cesc Fàbregas”

Am Freitag wollte sich Cesc mit Arsenal-Trainer Arsène Wenger in Kontakt setzen, kam aber nach einer Meldung von "El Mundo Deportivo" nicht durch.

Barça-Präsident Joan Laporta, der sich vor seinem Abgang in zwei Wochen unsterblich machen will, sagte bei einem öffentlichen Auftritt: "Wir hoffen, dass Arsenal die Situation richtig einschätzt."

Sandro Rosell, Favorit auf den Thron Barcelonas, zu dem Thema: "60 oder 70 Millionen wären für Cesc zu viel Geld, wir sollten das nicht tun."

Offenbar hat Rosell Angst, dass Laporta alles Geld ausgibt, bevor er Mitte Juni zum neuen Präsidenten gewählt wird. Denn beide hassen sich wie die Pest – und Laporta ist offensichtlich alles zuzutrauen.

BLOG "El Freunde": Revolution bei Real Madrid, Guti und Marca schlucken

NEWS aus Spanien: Politik, Wirtschaft, Sport, Promis, Wetter, Vermischtes

NEU: Spanische Liga Live – News, Live-Ticker und alle Spieltage auf einen Blick

SPORT AKTUELL: ALLE NEWS AUS SPANIEN

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!

Foto: El Mundo Deportivo

#{fullbanner}#