FC Barcelona: 40 Millionen für Ibrahimovic – plus Pato

Der Stürmer nahm bei den Blauroten bereits nicht mehr am Training teil. Nach Angaben der Sportpresse war eine Ablösesumme von rund 40 Millionen Euro im Gespräch.

Allerdings denken die Italiener nach dem Verhandlungsmarathon dieser Woche noch nach – eigentlich sind sie nämlich pleite. Barcelona bittet um 60 Millionen – oder zusätzlich einen Spieler wie Pato oder Pirlo.

"Ibra" war vor einem Jahr für geschätzte 65 Millionen Euro von Inter Mailand nach Barcelona gekommen. Er war der teuerste Neuzugang der Vereinsgeschichte.

In der neuen Saison drohte ihm bei Barça ein Reservistendasein, nachdem der Club den Weltmeister David Villa vom FC Valencia holte.

(SAZ, dpa; Foto: El Mundo Deportivo)

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!