Berlin (ots) –

Am gestrigen Donnerstag lud Cashmere Spezialist Falconeri zum exklusiven Dinner in das Soho House Berlin. Der Anlass: die Eröffnung des neuen Stores in der Mall of Berlin. Das italienische Label steht für zeitlose Designs aus edelsten Materialien, die sich durch ihre unglaubliche Weichheit auszeichnen. Davon konnten sich gestern Abend auch prominente Gäste wie Schauspieler Roman Knizka, Sängerin Alina Wichmann oder Medienpsychologe Jo Gröbel sowie die Influencerinnen Sarah Rohde, Bella Emar und Enna Hecht überzeugen. Bei Live-Musik und Dinner wurden sowohl die neue Kollektion als auch das Store-Opening zelebriert. Cashmere konnte dabei nahezu mit allen Sinnen erlebt werden. Zahlreiche Styles wurden auf Mannequins präsentiert und jeder Gast fand auf seinem Platz ein persönliches Geschenk aus dem edlen Garn vor. Außerdem lud die aus Garnrollen und Cashmere-Flocken bestehende Dekoration zum Anfassen ein. Kulinarisch gesehen nahm Falconeri seine Gäste auf eine Reise durch Italien mit. Inspirativ wurden sie sogar in noch weiter entfernte Gefilde entführt: Auf großen Screens waren nicht nur die Stadt Avio und Impressionen aus dem Produktionsprozess zu sehen, sondern auch die Weiden der Cashmere-Ziegen in der Mongolei.

Musikalisch untermalt wurde die exklusive Veranstaltung von Sänger und Songwriter Lias. Nach seiner klassischen Gesangsausbildung als Augsburger Domsingknabe begeistert er aktuell mit melancholischen Pop-Songs wie „I hope that“, „Lost“ und „Run Boy Run“. Ein weiteres Highlight des Abends: Illustratorin Victoria Arnold zeichnete die Anwesenden auf ihre ganz individuelle Art und Weise. Zu Letzteren gehörten auch Cellistin Nayon Isabelle Han, Fashion Designerin Miyabi Kawai sowie Francesco Alfonsi, Direktor der Italian Trade Agency und viele mehr.

Seit dem 14.10.2022. können Cashmere-Liebhaber nun im Falconeri Store am Leipziger Platz 12 die edlen Kollektionen des italienischen Labels entdecken. Wer natürliche Garne und elegante Designs genauso liebt wie bezahlbare Preise, der ist hier genau richtig. Erschwinglich und umweltbewusst, verbindet Falconeri traditionelle Handwerkskunst mit innovativen Produktionstechniken. Dabei wird Mensch und Natur Respekt gezollt und auf Zwischenhändler komplett verzichtet. Die weichen Cashmere-Garne werden direkt aus der Mongolei bezogen und entsprechen höchsten Qualitäts-Standards. Vom italienischen Avio aus exportiert Falconeri seine einzigartigen Kollektionen in 18 Länder. Weltweit gibt es mittlerweile 173 Stores – darunter nun auch einen in Berlin.

Pressekontakt:
JuLi PR & Consulting
Kaiserswerther Straße 132
40474 Düsseldorf
[email protected]
www.juli-pr.com
Original-Content von: Falconeri, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots