Berlin (ots) –

Klaus-Dieter Hommel, Vorsitzender der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG), gratuliert Anke Rehlinger zum Wahlsieg im Saarland:

„Im Namen der EVG gratuliere ich zum deutlichen Wahlerfolg. Anke Rehlinger hat im Wahlkampf auf die auch für uns wichtigen Themen gesetzt. Die Rechte und Bedingungen für Arbeitnehmer und Senioren müssen wieder Schwerpunkt der Politik sein. Dies gilt besonders für die Abmilderung der Folgen des Krieges und der Pandemie. Wir erwarten von der neuen Ministerpräsidentin den Weg zur Verkehrswende fortzusetzen und stehen als Partner zur Verfügung. Die Politik hat unter Beteiligung von Anke Rehlinger beim aktuellen Entlastungspaket Mut bewiesen. Es muss nun der gesamten Bevölkerung und auch den Seniorinnen und Senioren zu Gute kommen.“

Ralf Damde, EVG-Landesvorsitzender im Saarland: „Anke Rehlinger hat eindrücklich bewiesen, dass man mit Arbeitnehmer-Themen durchaus Wahlen gewinnt. Als Ministerpräsidentin mit bundespolitischem Einfluss wird sie nun maßgeblich auf die Bundesregierung einwirken. Als Wirtschafts- und Verkehrsministerin hat Rehlinger bereits mit dem Faire-Lohn-Gesetz einen bundesweiten Leuchtturm gesetzt. Als Ministerpräsidentin wird sie die Verkehrswende voranbringen und für den ökologischen Umbau der Industrie bundesweite Standards aus dem Saarland setzen.“

Pressekontakt:
Anne Jacobs // Pressesprecherin
Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG)
Vorstandsbereich Vorsitzender Klaus-Dieter Hommel
Reinhardtstr. 23; 10117 Berlin
Mobil: 0174 878 5351
Mail: [email protected]
www.evg-online.org
Original-Content von: EVG Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots