Zwei Stunden vor der Explosion warnte den Angaben zufolge ein anonymer Anrufer im Namen der ETA vor dem Anschlag.

Die Polizei riegelte das Gebiet um die Parteizentrale ab, warnte die Anwohner und ließ eine nahegelegene Bar räumen. Es entstand großer Sachschaden.

NEWS: Autobombe explodiert in Madrid, 50 Autos brennen aus

NEWS: San Sebastian: Dorfbewohner findet Granaten und Waffen der ETA

NEWS: ETA kündigt an: "Terror geht weiter, Spanien ist der Feind" 

Im Baskenland stehen am 1. März Regionalwahlen an. Nach jüngsten Umfragen könnte die gemäßigte Nationalistische Baskenpartei (PNV) nach fast 30 Jahren die Macht an die Sozialisten verlieren.

Zwei der ETA nahestehenden Parteien wurden in der vergangenen Woche per Gerichtsentscheid politische Aktivitäten untersagt. Die ETA kämpft seit vier Jahrzehnten gewaltsam für ein unabhängiges Baskenland und hat dabei schon mehr als 800 Menschen getötet. (AFP)

#{fullbanner}#

NEWS: Holocaust? Skandal? Spanien umschmeichelt Papst Benedikt

NEWS: Krise total in Spanien: Eine Million (!) mehr Arbeitslose als vor einem Jahr

NEWS: Eiszeit vorbei! Hillary Clinton bietet Spanien "Du" an

NEWS: Krise in Spanien: Immer mehr Arbeitslose, immer mehr Beamte